09.01.2019
News  
 

Jochberg wird ein wenig „bunter“

Die Kunst zieht in Jochberg ein. Mit der neuen Walentowski Galerie im Hotel Kempinski Das Tirol soll das Leben von Gästen und Einheimischen ein wenig bunter werden.

Jochberg | Anfang Dezember öffneten die Türen der Walentwoski Galerie im Erdgeschoss des Hotels Kempinski Das Tirol. Auf rund 120 Quadratmetern wird klassische Moderne, Pop-Art sowie moderne und zeitgenössische Kunst nationaler und internationaler Künstler gezeigt.

Kitzbühel und Jochberg bilden eine Symbiose

Der neue Standort bildet eine Symbiose mit der Galerie in der Kitzbüheler Vorderstadt, wie Galerie-Leiterin Judith Ladewig erklärt: „Wir genießen das Gefühl, im Herzen von Kitzbühel ansässig zu sein und das pulsierenden Leben dort zu spüren. Im Gegensatz zu unseren charmanten Räumlichkeiten in Kitzbühel, können wir in Jochberg nun aber großflächig präsentieren. Die Ausrichtung der beiden Galerien ist dieselbe.“

Vernissagen, Lesungen und vieles mehr geplant

Durch den neuen Standort ergeben sich für Walentowski auch mehr Möglichkeiten. So möchte man in Zukunft Vernissagen, Lesungen und vieles mehr veranstalten. „Wir möchten uns noch mehr in das kulturelle Geschehen integrieren und ein fester Bestandteil davon werden. Einiges für ist das kommende Jahr bereits geplant, ich möchte aber noch nicht zu viel verraten“, so Ladewig.

Mehrwert für Gäste und Einheimische

Die Galerie im Erdgeschoss des Hotelgebäudes, gut von der Straße aus sichtbar, stellt einen Mehrwert für die Kempinski Gruppe dar. „Eine Galerie ist für Einheimische und Gäste interessant und passt in unser Konzept. Wir haben bereits Walentwoski Galerien in zwei  unserer Häuser: Im Adlon in Berlin und Taschenbergpalais in Dresden. Wir freuen uns sehr, dass wir das nun auch in Jochberg verwirklichen konnten“, so General Manager Gerhard Bosse. Die Walentowski Familie gehört auch seit Jahren zu den Stammgästen des Jochberger Luxus-Hotels.

Junge Kitzbühelerin im Kunstgeschäft

Ayse Günay wird am neuen Walentowski Standort in Jochberg die Kunstinteressierten begrüßen. „Wir haben wirklich einzigartige Werke hier. Meine Lieblingskünstler sind  James Rizzi, Michael Müller, Fazzino Charles und Volker Kühn“, verrät die junge Kitzbühelerin.

Wie in der Galerie in Kitzbühel sind aber auch die Kunstwerke von Rocker Udo Lindenberg und dem Komiker Otto Waalkes wahre Publikumsmagneten.

Die Walentowski Galerie im Erdgeschoss des Hotel Kempinski Das Tirol in Jochberg hat von Mittwoch bis Samstag jeweils von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Johanna Monitzer

Bild: Galerie-Leiterin Judith Ladewig (li.) und Ayse Günay freuen sich mit Kempinski General Manager Gerhard Bosse über das neue Kunstangebot in Jochberg. 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv