Ist-der-Traum-zerplatzt
19.08.2017
News  
 

Ist der Traum zerplatzt?

Ein etwas anderes Sommerkonzert erlebte man  im ausverkauften Saal der Landesmusikschule – handelte es sich dabei doch um kein „klassisches“ Konzert, wie man es sonst von den Kitzbüheler Musikfreunden gewohnt ist.

Kitzbühel | Der Schauspieler Karl Markovics bot eine eindrucksvolle und berührende  Deklamation historischer Reden von amerikanischen Politikern und Freiheitskämpfern. Begleitet wurde er perfekt abgestimmt von Paul Gulda am Klavier, der den Worten mit Musik von Edward MacDowell, Percia Grainger, Scott Joplin, Igor Strawinsky u. a. dramaturgisch  einen starken Ausdruck verlieh. Ein Zweiergespann, das zu Recht tosenden Applaus und Standing Ovations erntete.

Aufwühlende Reise durch die Zeitgeschichte

„Alle Menschen sind gleich“ beschwor Abraham Lincoln 1863 in seiner Ansprache am Schlachtfeld von Gettysburg. Franklyn D. Roosevelt gab 1936 ein klares Statement ab: „Ich hasse den Krieg“. Neutralität und Handelsabkommen sollten keine weiteren Kriege mehr hervorbringen. J.F. Kennedy forderte 1961 die Presse auf, kritisch zu sein: „Ich werde meinen Kritikern am meisten zuhören“.

Gänsehaut bei Martin Luther King

Die wohl emotionalste Deklamation von Markovics an diesem Abend war aber die Rede von Martin Luther King gegen die Rassentrennung. Der Aufruf „Ich habe einen Traum - I have a dream“ sorgte für Gänsehaut. Kraftvoll gestikuliernd, stampfend, schreiend beschwor Markovics den Traum von King.

Dieser Traum von Freiheit und Gleichberechtigung rückte mit Barack Obama als ersten schwarzen Präsidenten mit „Yes, we can!“ zwar ein Stück näher – doch was blieb von all den großen Worten amerikanischer Politiker und Freiheitskämpfer? Die Zugabe von Markovics mit Statements vom heutigen US-Präsidenten Donald Trump bringt es schonungslos ans Licht. Das Publikum lachte, obwohl uns mittlerweile das Lachen oft im Halse stecken bleibt. Der Traum von Freiheit und, dass alle Menschen gleich sind, rückt zusehends in die Ferne. Vergessen sind all die friedensstiftenden Vorsätze und Ansinnungen. Ist der Traum zerplatzt?

Ein Abend voller Emotionen

Ein Abend voller Emotionen mit dem brillianten Duo Karl Markovics und Paul Gulda, der die Besucher wohl nicht mehr so schnell los lassen wird. Johanna Monitzer

Bild: Brilliantes Duo: Paul Gulda am Klavier und Karl Markovics am Rednerpult begeisterten im Saal der Landesmusikschule. Foto: Monitzer 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook