10.12.2021
News  
 

Hubert Almberger tritt nicht mehr an

Stefan Seiwald kandidiert als Bürgermeister im Februar 2022. Hubert Almberger bleibt Gemeindeparteiobmann und steht auf Listenplatz 2.

St. Johann |  Stefan Seiwald kehrt in die Kommunalpolitik zurück. Nach seinem Rücktritt als Bürgermeister im März 2019 wird er die St. Johanner Volkspartei als Spitzenkandidat in die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen im kommenden Februar führen.

„Als vor drei Jahren das von meinen Partnern und mir gegründete Unternehmen goingsoft Teil eines Großkonzerns wurde, standen wir vor der großen Herausforderung, die Weichenstellungen für die Zukunft des Unternehmens und dessen Integration in den Konzern voranzutreiben. Damals war klar, dass dies zwei bis drei Jahre dauern würde, in denen ich meine gesamte Energie in die Weiterentwicklung des Unternehmens einbringen werde müssen. Und so habe ich mich dazu entschließen müssen, mein Bürgermeisteramt niederzulegen. Diese Phase im Unternehmen konnten mein Team und ich nunmehr erfolgreich abschließen.

Daher habe ich mich dazu entschlossen, wieder für das Amt des Bürgermeisters in meiner Heimatgemeinde zu kandidieren und - falls ich gewählt werde – mich wieder dauerhaft mit voller Kraft für St. Johann in Tirol einzusetzen“, so Seiwald. 

Er habe gestern Abend gemeinsam mit Bürgermeister Hubert Almberger die VP-Fraktion informiert und volle Zustimmung erhalten.

„Das Vertrauen von Hubert und das gesamte Team der Volkspartei freut mich, wir werden gemeinsam eine Liste mit erfahrenen, aber auch neuen Kräften erstellen“, verspürt Stefan Seiwald wieder große Lust, für St. Johann zu arbeiten. Hubert Almberger wird als Gemeindeparteiobmann auf Listenplatz 2 kandidieren und falls es das Wahlergebnis möglich macht, auch als zukünftiger Vizebürgermeister zur Verfügung stehen.

Hubert Almberger freut sich und ist überzeugt: „Wir haben bereits bewiesen, dass wir als starkes Team vieles für St. Johann in Tirol weiterbringen können. Vor allem in solch herausfordernden Zeiten wie diesen ist ein starkes Team und Zusammenhalt enorm wichtig – und so freue ich mich auf die neuerliche tolle Zusammenarbeit.“ 

 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen