Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
Hofreitschule-wurde-zum-Laufsteg dsc01662.jpgdsc01727.jpgdsc01704.jpgdsc01698.jpgdsc01713.jpgdsc01777.jpgdsc01778.jpg
08.07.2023
News  
 

Hofreitschule wurde zum Laufsteg

Mit einer fulminanten Show feierte das Familienunternehmen Sportalm das Firmenjubiläum und gleichzeitig auch die beiden 80. Geburtstage der Seniorchefs Herta und Willi Ehrlich in der Spanischen Hofreitschule – natürlich mit starker Unterstützung aus der Heimat.  

Kitzbühel, Wien  | Sportalm kann sich als erfolgreichstes Bekleidungsunternehmen Österreichs bezeichnen, das über 20 Shops verfügt und bei über 1.200 Händlern in mehr als 40 Ländern vertreten ist. Die letzte Eröffnung eines Sportalm Monostores erfolgte wie berichtet im Mai in Taiwan.

Schon beim Empfang auf dem traditionsreichen Platz zwischen Nationalbibliothek und Reitschule wurden die Gala-Gäste von der eigens aus Tirol angereisten Kitzbüheler Stadtmusik begrüßt. Dann ging es weiter in den prachtvoll erleuchteten Saal der berühmten Winterreitschule der Spanischen Hofreitschule.

Stadtmusik spielte auf
Die Kitzbüheler Stadtmusik eröffnete dort den Laufsteg mit imposanter Marschmusik, begleitet von Bürgermeister Klaus Winkler, der mit einer besonderen Überraschung aufwartete: Sportalm residiert nun offiziell am „Wilhelm-Ehrlich-Weg 1“.

Begleitet wurde der Abend von TV-Moderatorin Arabella Kiesbauer, selbst Wahl-Kitzbühelerin, und Silvia Schneider, die sowohl mit ihrer Kochshow im Fernsehen als auch als Moderatorin und Designerin erfolgreich ist und für Sportalm schon eine eigene Trachtenkollektion entworfen hat. Bevor es mit der glanzvollen Präsentation der aktuellen Kollektion auf dem verspiegelten Laufsteg und der „Greatest Show“ zum optischen Höhepunkt des Abends kam, sorgten die vier Söhne von Ulli Ehrlich noch für einen emotionalen Höhepunkt: Anstelle von Geschenken hatten sich Herta und Willi Ehrlich Spenden für das Projekt „Kindern eine Chance“ gewünscht. Zwei der Gründerinnen – Gabi Ziller und Esther Wilhelm – waren anwesend und berichteten von dem Projekt sowie der Alex Mair Schule. Diese wurde in memoriam des vor einigen Jahren tödlich verunglückten Vaters der vier Buben Felix, Lorenz, Xaver und Victor Ehrlich gegründet. Das Jubiläumsfest bot den Anlass, die Schule um einen Kindergarten zu erweitern. Die Gäste waren in Spendierlaune und Sportalm großzügig, sodass die erforderliche Summe von 55.000 Euro für den Bau als Scheck übergeben werden konnte. KA

Bild: Willi und Herta Ehrlich (Mitte) konnten von Bgm. Klaus Winkler und mit Unterstützung der Kitzbüheler Stadtmusik die Schilder für den neuen „Wilhelm-Ehrlich-Weg“ entgegennehmen. Foto: Katharina Schiffl - restliche Bilder: Unser Urbi war live vor Ort!

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen