20.02.2020
News  
 

Happy Birthday artacts Festival!

Zur 20. Auflage gibt es –wie könnte es anders sein – ein Festivalprogramm mit hochkarätigen Musikern aus aller Welt sowie als besonderes Geburtstagsgeschenk: eine eigens komponierte Oper.

St. Johann | Was mit einem intimen kleinen Festival begann, darf sich 20 Jahre später zu Recht zu den bedeutendsten Festivals der Szene zählen. Das artacts Festival für Jazz und improvisierte Musik begeistert. „Wir haben 80 Prozent internationales Publikum“, erzählt Karin Girkinger.
International und hochkarätig sind auch die Musiker, die sich von 6. bis 8. März die Klinke in St. Johann in die Hand geben werden. „Wir haben uns sozusagen selbst Geburtstagsgeschenke gemacht und ein Programm mit unseren Lieblingsmusikern zusammengestellt, welches seinesgleichen sucht“, gerät Hans Oberlechner ins Schwärmen.

Hochkarätige Gästeliste
Zusammen mit Girkinger bildet Oberlechner das Herz des Festivals. Kommen die beiden ins Erzählen, ist kein Ende in Sicht. In den letzten Jahren haben sie viel erlebt mit den Musikern aus aller Welt. Dass viele Musiker immer wieder gerne nach St. Johann kommen, spricht für das Veranstaltungsteam.
Auf der Gästeliste des Jubiläumsfestivals finden sich prominente Namen wie Elisabeth Harnik, Hamid Drake, Ingrid Schmoliner oder dieb13. „Die meisten Musiker sind in zwei Formationen zu sehen – das ist sehr spannend, denn es ergeben sich dadurch neue Perspektiven“, so Oberlechner. Auch einige Band-Premieren wird es im Rahmen des Festivals geben. Das seit Herbst 2015 gegründete Projekt „Free music St. Johann“ präsentiert zudem seine erste LP und wird zusammen mit Poetry Slammer Markus Köhle die Bühne zum Beben bringen.

Oper zusammen mit ChorArt St. Johann
Als weiteres Geburtstagsgeschenk belohnte sich das Festival mit einer eigenen Oper. Komponistin und Geigerin Irene Kepl schrieb für artacts „Laut Schweigen – eine komische Kurz-Oper“, welche am Sonntag, 8. März, uraufgeführt wird. „Es handelt sich um  eine Komposition, die auf Zufall aufbaut. Der ganze Saal wird bespielt werden“, verrät Oberlechner. Unterstützung bekommt Kepl dabei vom heimischen Chor „ChorArt St. Johann“. Die Proben dazu laufen derzeit auf Hochtouren.

Fotos, Soundcabs und Programm für Kinder
Eine Foto-Ausstellung wird bereits ab 5. März auf die Festivaltage einstimmen. „Acht Fotografen zeigen in der Schau einen bildlichen Querschnitt der letzten Jahre artacts“, erklärt Girkinger.
Die Soundcabs am Hauptplatz, wo man Mini-Konzerte in intimer Atmosphäre hören kann, dürfen im Jubiläumsjahr natürlich auch nicht fehlen. Franz Hautzinger spielt in der LLA Weitau auf. Für die kleinsten Musik-Fans von 0 bis 3 Jahren gibt es „Lauschen & Plauschen - Spezial“ mit dem Schweizer Musiker Paed Conca. Älteren Kindern können an einem  Workshop für improvisierte Musik teilnehmen (siehe dazu Seite 29) . „Uns ist es wichtig, dass das Festival in ganz St. Johann spürbar ist“, so Girkinger und Oberlechner. Alle vereint in der Musik. Johanna Monitzer

Happy Birthday! Karin Girkinger und Hans Oberlechner freuen sich auf die 20. Auflage von artacts. Es gibt wieder jede Menge Musik. Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen