20.12.2021
News  
 

Grundankauf sorgte für Diskussion

Am Montagabend beschloss der Reither Gemeinderat den Ankauf des rund sechs Hektar großen „Bahausfeldes“.  Unter anderem sollen dort Baugründe für Einheimische ausgewiesen werden.

Reith | Rund ein Drittel der abgelaufenen Gemeinderatsperiode, so Bürgermeister Stefan Jöchl, haben er und sein Team mit dem Besitzer des Hofes „Bahaus“ verhandelt. Der Ankauf einer fast sechs Hektar großen Fläche am Montagabend sorgte einmal mehr für emotionale Debatten unter den Mandataren. Denn einige zeigten sich mit dem ausgehandelten Kompromiss mit dem Grundbesitzer, der auch einige Grundstücke frei verkaufen darf, erneut nicht einverstanden. Auch wurde argumentiert, dass doch ein Landwirt die Chance haben sollte, die Fläche zu kaufen.

Schlussendlich wurde der Ankauf dann doch mit neun zu drei Gegenstimmen und einer Enthaltung beschlossen. Die Erleichterung über das Abstimmungsergebnis war Bürgermeister Stefan Jöchl deutlich anzusehen, denn damit ist gewährleistet, dass die Reither ihren eigenen Mitbürgern endlich günstige Grundstücke zur Verfügung stellen können, was bei einem Verkauf an einen anderen Interessenten möglicherweise nicht gewährleistet hätte werden können.

Feld bleibt mindestens 30 Jahre Landwirtschaft
Rund 5,6 Hektar des Feldes bleiben über die nächsten 30 Jahre und darüber hinaus weiterhin landwirtschaftliche Flächen, die die Gemeinde im Fall zum Tauschen für andere Wiesen oder Felder nutzen kann.
Weitere rund 4.000 Quadratmeter sollen im Laufe der nächsten Jahre als Siedlungsgründe für Einheimische erschlossen werden. Allerdings, da war sich der Gemeinderat einig, ist kein Verkauf von Grundstücken angedacht, sondern eine Baurechtsvergabe wird angestrebt.

Vorerst allerdings muss der Verkauf samt Erstellung des Raumordnungsvertrages über die Bühne gehen. Das wird einige Monate in Anspruch nehmen. Insgesamt investiert die Gemeinde rund 1,2 Millionen Euro in den Ankauf. „Einen Teil davon werden wir mit einem Darlehen finanzieren, den Rest werden wir aus dem operativen Haushalt bestreiten“, informierte der Dorfchef. Die Aufsichtsbehörde des Landes habe dem Ankauf auch bereits zugestimmt. Margret Klausner

Bild: Die Reither Mandatare haben dem Ankauf zugestimmt. Foto:  Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen