Grossuebung-der-Hundestaffel lawinenhunde4cwerbung.jpglawinenhunde.png
14.03.2022
News  
 

Großübung der Hundestaffel

Acht verschüttete Personen durch einen Lawinenabgang am Samstag, 26. Februar am Kitzbüheler Horn. Zum Glück nur eine Übung, welche von der Lawinenhundestaffel der Bergrettung Tirol abgehalten wurde.

Kitzbühel | Die Bezirksstelle Kitzbühel der Lawinenhundestaffel Bergrettung Tirol organisierte eine Gemeinschaftsübung mit den Bezirken Kitzbühel, Kufstein, Schwaz und der Ortsstelle St. Johann am Kitzbüheler Horn. Dafür wurde am Vortag mit unendlich großem Einsatz und viel Mühe ein Übungsfeld geschaffen, um für den Ernstfall an einem realen Einsatzgebiet zu trainieren. Die Aufgabe der 15 Lawinenhunde und der 35 Bergretter und Hundeführer war acht verschüttete Personen zu suchen und zu bergen. Auch wenn das Ereignis nur gestellt ist, müssen Hundeführer mit ihren Lawinenhunden stets genau wissen, was zu tun ist. Der Ablauf ist bis ins letzte Detail einstudiert und wird bei regelmäßigen Übungseinsätzen vertieft. Nicht nur die Suche und das Ausgraben, sondern auch die Erstversorgung der Verschütteten steht im Mittelpunkt der Übungen.

Mit dem Sessellift zum Übungseinsatz
Die acht Junghunde der Lawinenstaffel trainierten auf einem eigens für sie vorbereitetem Übungsgelände, um sie mit Spiel und Spaß und viel Motivation für den zukünftigen Ernstfall vorzubereiten. Die Junghunde lernen dabei ihren feinen Geruchssinn gezielt einzusetzen und den Verschütteten anzuzeigen. Große Wertschätzung solcher Übungen wird auch von der Bergbahn AG Kitzbühel ausgesprochen. Die Sicherheit aller Wintersportler ist sehr wichtig, daher ist es für die Bergbahn AG Kitzbühel selbstverständlich, dass sie das Gelände für diese Übungen  bereitstellt. Für diese großartige Unterstützung und Hilfe möchte sich die Lawinenhundestaffel der Bergrettung Tirol sehr herzlich bedanken.

Bilder: Das systematische Sondieren wird regelmäßig geübt.
V.l.: Betriebsleiter BAG Kitzbühel Andreas Werlberger, Richard Pali (Lawinenhundestaffel Bezirk Kitzbühel), Vorstandsvorsitzender BAG Kitzbühel  Anton Bodner und Peter Haidacher (Bezirkseinsatzleiter Bergrettung Kitzbühel). Fotos: Lawinenhundestaffel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen