Bike Funday

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
10.06.2023
News  
 

Großes Growin‘-Finale in Kitzbühel

Die mittlerweile dritte Auflage der nachhaltigen Lehrlings-Initiative Growin‘ feierte vergangene Woche ihren Abschluss mit einem grandiosen Finale in Kitzbühel.

Kitzbühel  | Lehrlinge entwickeln nachhaltige Lösungen für ihr Unternehmen: Das ist die Kern-idee hinter Growin‘. In mehreren Workshops konnten die über 100 Teilnehmer aus drei Bundesländern an ihrer Idee tüfteln und sie – wie auch der Titel der Initiative nahelegt – zum Wachsen bringen. Die besten Teams aus den Regionalausscheidungen traten vor einigen Tagen schließlich in Kitzbühel zum Finale an.

Auch zwei Gruppen aus dem Bezirk hatten ihr Ticket gelöst: Michelle Rainer, Magdalena Grünbacher und Jessica Radosavljevic von Sinnesberger sowie David Ruiter, Elias Schachner und Rüstem Tutkun von Steinbacher. Mit „Beerig“ retten die Sinnesberger-Mädels wie berichtet nicht verkauftes Obst und Gemüse.

Steinbacher-Trio errang Platz zwei
Schachner, Ruiter und Tutkun entwickelten ein ambitioniertes Kreislaufwirtschaft-Projekt für ein Steinbacher-Produkt. Ein Konzept, das gefiel: Die Jury belohnte das Projekt mit dem zweiten Platz.  

Die Nase vorne hatte an diesem Nachmittag aber ein Team aus Oberösterreich: Elisa Sinani, Hanna Ecker, Ramush Gashi und Daniel Rampelt von Leha nahmen sich des Stoff-Verschnittes an, der bei der maßgeschneiderten Produktion von Sonnenschutz-Lösungen anfällt. Ihre Idee: Produkte für Wohndesign, die außerdem in Geschützten Werkstätten hergestellt werden und somit auch sozial nachhaltig sind. Das Siegertreppchen vollzählig machte schließlich Stefanie Vorreiter von der Pinzgau Milch, die sich ganz alleine auf die Bühne wagte und ihr Konzept zur Vermeidung von Lebensmittel-Abfall präsentierte. Sie wurde mit dem dritten Platz gewürdigt.

Doch die drei Hauptpreise waren nicht das einzige, das es zu erringen galt. Die Jury vergab zudem noch Spezialpreise für die größte positive Veränderung, die größte notwendige Veränderung sowie die schnellste Umsetzung. In diesen Kategorien waren einmal mehr die Gesamtsieger von Leha erfolgreich, die größte notwendige Veränderung erreichte das Team von Elektro Ebner für seinen  Einsatz für mehr Frauen in technischen Berufen und die schnellste Umsetzung erfolgte durch das Team von Engel, das dem Verpackungsmüll in seinem Unternehmen tatkräftig den Kampf angesagt hat.

Über das Projekt Growin‘ 3.0
Auf Initiative des Rotary Club Kitzbühel fand bereits zum dritten Mal das Lehrlingsprojekt Growin´ statt. Heuer wurden die begleitenden Workshops erstmals in drei Regionen in Österreich durchgeführt, nämlich in Kitzbühel, dem Pinzgau und Linz. Für Growin‘ zeichnen Helene Stanger und Michael Rosendorfer verantwortlich. Sie zeigten sich begeistert von der Vielfalt und Qualität der diesjährigen Projekte.
Elisabeth Galehr

Bild: Gleich zwei Teams aus dem Bezirk konnten sich fürs Finale qualifizieren:  Michelle Rainer, Magdalena Grünbacher und Jessica Radosavljevic (Sinnesberger) sowie Elias Schachner, David Ruiter und Rüstem Tutkun (Steinbacher, v.l.). Foto: Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen