Bike Funday

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
22.05.2024
News  
 

Große Florianiübung am Bauernhof

Üben für den Ernstfall – für die Feuerwehren eine Pflichtaufgabe. Die Großübung des Abschnitts Pillersee organisierten heuer die Hochfilzener.

Hochfilzen | Ein landwirtschaftliches Anwesen in einem eng bebauten Weiler brennt, mehrere Menschen sind abgängig, einige auch verletzt – dieser Tage ging in Hochfilzen die Abschnittsübung für den Bereich Pillersee in Hochfilzen in Szene. Hochfilzens Kommandant Johannes Bergmann und seine Mannschaft hatten ein herausforderndes Szenario vorbereitet.

„In diesem Bereich stehen vier Bauernhäuser relativ nahe beisammen“, erklärte Bergmann. Überdies ist die Löschwasserversorgung dort nicht einfach.

100 Feuerwehrleute – davon 35 aus Hochfilzen – aus Fieberbrunn, St. Jakob, Flecken, St. Ulrich und Waidring sowie der Feuerwehr Kirchdorf nahmen an der Übung teil. Überdies 15 Mitglieder des Roten Kreuzes. „Mit dabei hatten wir 14 Statisten“, wie der Einsatzleiter schildert.

Die Übung, so Kommandant Bergmann, sei sehr gut verlaufen. „Wir haben auch gesehen, dass wir im Notfall das notwendige Wasser bringen können.“ Die Feuerwehren legten unter anderem über eine Länge von rund 1.500 Metern drei Zubringerleitungen. Sieben Atemschutz-Trupps waren zur Menschenrettung und Brandbekämpfung nötig. mak

Bild: In diesem Hochfilzener Weiler stehen vier Bauernhöfe relativ eng aneinander. Die Wassersituation ist nicht ganz einfach. Foto: Thomas Mair

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen