20.11.2017
News  
 

„GriaßDi“-Gutscheine ein Renner

Vor drei Jahren gründete eine Gruppe von Kaufleuten den Verein „GriaßDi“. Inzwischen haben sich 90 Betriebe der Initiative angeschlossen und profitieren von den vielen Aktivitäten.

Kössen | Obmann Hans Knoll und seine Mitstreiter konnten bei der Jahreshauptversammlung des Vereins „GriaßDi!“ nicht nur zahlreiche Mitglieder begrüßen, sondern vor allem auch alle vier Bürgermeister des Kaiserwinkls sowie Wirtschaftskammerobmann Klaus Lackner.

„Wir haben es uns seit unserer Gründung im Jahr 2014 zur Aufgabe gemacht, der Bevölkerung zu zeigen, wie wichtig es ist, Einkäufe im Ort zu tätigen, aber auch die Aufträge regional zu vergeben“, erklärt Hans Knoll. Somit werde die Kaufkraft gebündelt, aber auch Arbeitsplätze gesichert und ausgebaut.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnten er und sein Team eine beeindruckende Bilanz über das abgelaufene  Jahr ziehen.

„Wir haben inzwischen über 90 Mitgliedsbetriebe“, freut sich der Obmann. Viele der Betriebe nehmen regelmäßig an den organisierten Veranstaltungen teil. Vor allem die Straßenfeste im Sommer und die Night-Shopping-Abende locken viele Interessierte in den Kaiserwinkl.  Auch das Weihnachtsgewinnspiel, das es auch heuer wieder gibt, war ein großer Erfolg.

Höhepunkt war die Modenschau

Vor allem die alljährliche Modenschau war auch heuer wieder ein Höhepunkt. „Über 500 Besucher stürmten das ausverkaufte VZ Kaiserwinkl und bestaunten die von 13 heimischen Betrieben gezeigten Trends, die von heimischen Models auf dem Laufsteg präsentiert wurden.
Es war uns eine besondere Freude, dass auch Landesrätin Beate Palfrader aktiv als Model mitmachte“,  erklärte Knoll.

Mit der Einführung der „GriaßDi-Gutscheine“ ist den Kaiserwinklern überdies ein ganz besonderer Coup gelungen. Seit der Einführung im Oktober 2016 konnten bereits Gutscheine im Wert von rund 113.000 Euro verkauft werden. Eingelöst wurden bisher aber erst Gutscheine im Wert von 78.000 Euro. „Jene Unternehmer, die die Gutscheine in der Bank einwechseln, bekommen übrigens den Wert eins zu eins gutgeschrieben. Das ist nicht in allen Gemeinden, wo es solche Gutscheine gibt, so“, informiert der Obmann.

Nicht ganz so rosig sieht es derzeit in der Kasse aus, räumte Kassier Andreas Schermer ein. Allerdings seien einige der Projekte des Vereins auch Leaderprojekte, die noch nicht abgerechnet sind.

„Enorme Entwicklung“

Nicht nur Kössens Bgm. Reinhold Flörl gratulierte zur Bilanz, auch Wirtschaftskammerobmann Klaus Lackner zeigte sich beeindruckt. „Die Entwicklung, die dieser Verein gemacht hat, ist wirklich enorm. Ich kenne leider genügend andere Kaufmannschaften, wo die Begeisterung nach einiger Zeit abgeflaut ist“, streute Klaus Lackner den Kaiserwinklern für ihre Arbeit Rosen. Margret Klausner

Bild: Freuen sich über den Erfolg vor allem des GriaßDi-Gutscheins: Vorstand Maria Mühlberger, Kassier Andreas Schermer, Obmann  Hans Knoll mit Wirtschaftskammerobmann Klaus Lackner (v.l.).  Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook