05.12.2018
News  
 

Gesundheit beginnt in der Schule

Mehr Bewusstsein für die Gesundheit schaffen sowie das Wohlbefinden von Schülern und Lehrern in den Fokus rücken – dem  BG/BORG St. Johann wurde das Gütesiegel „Gesunde Schule Tirol“ verliehen.

St. Johann | In der Unterrichtsstunde zwischendurch schnell ein paar Dehnungsübungen machen oder in der Pause die Möglichkeit haben sich eine gesunde Jause zu kaufen – das sind nur zwei der zahlreichen Angebote,  die im BG/BORG im letzten Jahr entstanden sind. Das engagierte Lehrer-Team rund um Direktorin Brigitta Krimbacher arbeitete viele unterschiedliche Projekte aus, um das Wohlbefinden von Lehrern und Schülern zu steigern: „Von einfachen Dingen, wie z.B. Bepflanzungen, über Präventionsprojekte, bis hin zur Verbesserung der Luftqualität haben wir viel umgesetzt. Wichtig war uns dabei immer, dass die Schüler frei entscheiden können, ob sie die Angebote nutzen möchten, denn vorschreiben wollen wir niemandem etwas.“Die Lehrerinnen Maike Mayerhofer und Judith Widschwendter waren federführend in der Ausführung und präsentieren dicke Ordner mit Akten und Protokollen, die nötig waren, um die Kriterien für das Gütesiegel zu erlangen.

Der Lohn für die Mühe erfolgte am Freitag, wo dem BG/BORG St. Johann und der VS Kirchberg (siehe „Außerdem“) in Innsbruck das Gütesiegel „Gesunde Schule Tirol“ verliehen wurden. „Tirolweit sind mittlerweile 42 Schulen Träger des Siegels. Die Schule nimmt auch in der Schaffung von Gesundheitsbewusstsein eine große Rolle ein“, erklärt TGKK-Obmann Werner Salzburger.

Gesunde Kinder und gesunde Lehrer

Das Siegel wird von der TGKK gemeinsam mit dem Landesschulrat, dem Land Tirol, den Pädagogischen Hochschulen und der Versicherungsanstalt öffentlicher Bediensteter (BVA) vergeben. „Gesunde Kinder brauchen auch gesunde Pädagogen. Die Gesundheitsvorsorge- und Sensibilisierung des Lehrpersonals ist daher ebenfalls ein Kriterium für das Gütesiegel“, erklärt Elmar Schwarzenauer von der BVA.

Gesundes Buffet und Bewegung im Unterricht

Auch die Eltern zeigen sich von der gesunden Schule begeistert. „Es ist schön zu wissen, dass unsere Kinder eine solch engagierte Schule besuchen dürfen“, betont Elternverein Obfrau Susanne Gröbner. Der Elternverein sponsert für die gesunde Schule wöchentlich 16 Kilogramm Bio-Äpfel, die reißenden Absatz finden, wie Schulsprecher Maximilian Pfluger erzählt: „Besonders gut kommen bei uns das gesunde Buffet und die Bewegungseinheiten während des Unterrichts an.“

Auch psychisches Wohlbefinden im Fokus

Doch nicht nur das körperliche Wohl, auch das psychische Wohlbefinden wird im BG/BORG in den Fokus gerückt. Neben Beratungen und Präventionsarbeit startete der Elternverein eine Vortragsreihe zu belastenden Themen, die auch für Schulexterne kostenlos zugänglich sind.
Der nächste Vortrag von Horst Lehner findet am Donnerstag, 29. November, um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums zum Thema „Mobbing: Blaue Flecken an der Seele“ statt.
Johanna Monitzer

Bild: Susanne Gröbner (Elternverein), Schulsprecher Maximilian Pfluger, Werner Salzburger (TGKK), Direktorin Brigitta Krimbacher, Elmar Schwarzenauer (BVA) sowie die Lehrerinnen Judit Widschwendter und Maike Mayerhofer (v.li.). Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv