Bike Funday

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
28.06.2024
News  
 

Franzose mit fortschrittlichen Antrieben

Beim Einsteigen nehme ich Platz auf dem feinen Ledersitz und fühle mich gleich sehr gut aufgehoben. Die Sitze sind nicht nur elektrisch verstellbar und beheizbar, sondern können an heißen Tagen auch belüftet, also gekühlt, werden. Vor mir „schwebt“ ein 21-Zoll-HD-Bildschirm, der mich mit seiner futuristischen Anmutung in der Zukunft willkommen heißt. Die Farbe, der dahinter liegenden Dekoreinlagen, ist frei wählbar. Nachdem ich dies herausgefunden hatte, stellte ich das für mich zum elektrischen Antrieb passende Blau ein. Das Armaturenbrett, ein Teil der Mittelkonsole und die obere Türverkleidung, ist mit graumeliertem Stoff bezogen. Das vermittelt ein hochwertiges und zugleich einladendes Ambiente. Durch die auf der Fahrerseite hochgezogene Mittelkonsole fühlte ich mich sofort gut in meinen „Arbeitsplatz“ integriert. Sie liegt auf der gleichen Höhe wie die Mittelarmlehne. Dadurch lassen sich alle darauf befindlichen Schalter sehr entspannt bedienen und das Smartphone in angenehmer Griffweite auf der induktiven Ladeschale ablegen. Durch den grünen LED-Balken ist gut erkennbar, dass das Telefon gerade geladen wird. Apple Car Play und Android Auto funktionieren einwandfrei und kabellos.

Elektroantrieb bringt entspanntes Fahrerlebnis
Durch zeitgleiches Betätigen des Aluminium-Bremspedals und des Start-Stopp Knopfes  rechts neben dem beheizbaren Multifunktions-Lederlenkrad erwecke ich das viereinhalb Meter lange SUV-Coupé zum Leben. Mit einem Kippschalter lege ich die Automatik-Fahrstufe „Drive“ ein und schon geht es los. Der Elektromotor treibt die Vorderräder mit einer maximalen Leistung von 210 PS und einem maximalen Drehmoment von 345 Nm an. Die Motorisierung ist für zügiges Vorankommen mehr als ausreichend – nach 8,8 Sekunden sind aus dem Stand 100 km/h erreicht. Sie lädt mich zum entspannten Fahren ein. Bei Überholmanövern verleiht mir der gute Durchzug des Elektroantriebs ein sicheres Gefühl. Das Fahrwerk und der tiefe Schwerpunkt durch den im Unterboden eingebauten Akku verleihen dem 2,1-Tonner ein souveränes Fahrverhalten. Zum einen ist der Stromer sehr komfortabel, er lässt sich aber auch von schneller gefahren Kurven in keinster Weise aus der Ruhe bringen – mit einem Wort, richtig fein abgestimmt.

Der gut ablesbare Panorama-Bildschirm bietet eine Vielzahl von Informationen, die ich individuell an meine Anforderungen anpassen konnte. Durch einfaches Wischen wechsle ich zwischen den einzelnen Ansichten. Von den Fahrassistenzsystemen ist alles mit an Bord, was derzeit verfügbar ist. Besonders erwähnenswert ist der Abstandstempomat, der die gewählte Geschwindigkeit unter Berücksichtigung vorausfahrender Fahrzeuge automatisch einhält. Durch die zusätzliche Verkehrszeichenerkennung war ich stets mit dem richtigen Tempo unterwegs.

Auch längere Reisen ohne Reichweitenangst
Mit einer nutzbaren Akkukapazität von 73 kWh ist der stylische Franzose gut für entspanntes Reisen ausgestattet. Bei einem Testverbrauch von 18,2 kWh/100 km komme ich damit gut 400 Kilometer weit. Also auch für weitere Strecken mehr als ausreichend. Das Laden im Alltag funktioniert, indem man den E-3008 alle paar Tage zu Hause über Nacht an die Wallbox hängt.

Unterwegs wird an öffentlichen Schnellladestationen mit Gleichstrom geladen. Hier  wird der Akku während einer halbstündigen Kaffeepause mit einer Ladeleistung von bis zu 160 kW von 20 auf 80 Prozent aufgeladen.

Modernste Antriebe: Vollelektrisch oder Hybrid
Neben der rein elektrischen Variante E-3008 ist der SUV auch als Hybrid erhältlich. Optisch ident arbeiten unter dessen Motorhaube ein 1,2-l-Dreizylinder-Benzinmotor mit 136 PS (100 kW) und ein 48-Volt-Elektromotor mit 21 PS (15,6 kW) zusammen. Der Elektromotor lädt eine kleine Batterie auf und unterstützt den Verbrenner. Dadurch begnügt sich der 1,5-Tonner mit einem Verbrauch von gerade einmal 5,5 Litern.

Nähere Informationen zum Fahrzeug erhalten Sie beim Team vom Autohaus Fuchs. Entweder telefonisch unter 05335/2191-0 oder Sie schauen direkt im Autohaus in der Brixentaler Straße 8 in Itter vorbei und vereinbaren dabei auch gleich eine Probefahrt. Weitere Informationen zum Fahrzeug unter www.partner-peugeot.at/fuchs. Armin Hoyer

Bild: Die coupéartige Dachlinie verleiht dem neuen Peugeot 3008 einen sehr dynamischen und flotten Auftritt. Foto: Armin Hoyer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen