17.11.2022
News  
 

Förderer der Mundart feierten

Coronabedingt wurde die Jubiläumsveranstaltung auf diesen Herbst verschoben und im November in Oberndorf abgehalten.

Oberndorf | Die Gründung des gemeinnützigen Vereines, dessen Aufgabe es ist, die Mundart zu fördern und weiter zu pflegen, erfolgte bereits 2006 durch den Bildungsoffizier des Winterstellerbataillons Christian Hopfensperger und einige Mundartdichter.
Gründungsmitglied und Schriftführer Hans Brandstätter schilderte anlässlich der Jubiläumsfeier die Entstehungsgeschichte des Vereines.

Die aus Rundfunk und Fernsehen oder YouTube bekannten Dichterinnen Kathi Kitzbichler, Lisi Wimmer, Helene Bachler und Anni Rabl sowie der Obmann Kurt Pikl und Klaus Reiter begeisterten mit ihren lustigen und ernsten Gedichten das zahlreich erschienene Publikum.
Auf der Vereinsseite unter www.tiroler-mundart.at präsentieren bereits 17 Mitglieder ihre Gedichte. Mehr als 3.000 Mundartwörter zum Lesen und Anhören wurden eingepflegt. Viele Gedichte und sogar einige 35-minütige Filme mit Gedichten und musikalischen Zwischenspielen können auf YouTube und auf www.gaudi-tirol.at angeschaut und gelesen werden.

Besonders zu empfehlen ist die neueste Aufnahme, Weihnacht 2022, wo sich viele der bereits Genannten wieder zusammengefunden haben und Besinnliches präsentieren.

Bild: Einige der bekanntesten Mundartdichter präsentierten bei der Jubiläumsveranstaltung Heiteres und Ernstes. Foto: Privat

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen