31.05.2016
News  
 

Erster Kreisverkehr für Kirchdorf

Auch unter Bürgermeister Gerhard Obermüller wird in Kirchdorf fleißig weitergebaut: Im Sommer starten die Bauarbeiten für Kinderkrippe und Bibliothek. Nächstes Jahr steht dann die Neugestaltung des Vorplatzes auf dem Programm, u.a. wird dann auch ein neuer Kreisverkehr gebaut. Dieser soll Garant dafür sein, dass die Kinder sicher in Schule und Kindergarten ankommen.

Kirchdorf | Ganz im Zeichen des Baus des neuen Bildungszentrums stand und steht die Gemeindepolitik der letzten Jahre. Unter Bürgermeister Ernst Schwaiger wurde die neue Volksschule gebaut, inzwischen sind auch die Bauarbeiten des neuen Kindergartens abgeschlossen. Jetzt geht es in die nächste Bauphase – im Juli fahren im Zentrum der Kaisergemeinde wieder die Bagger auf. Nun steht der Neubau der Krabbelstube an, überdies wird auch die Bibliothek neu gebaut. Außerdem werden im Laufe der nächsten Monate die  Oberflächenwasserleitungen erweitert.

Letzte Bauphase

Im Frühling 2017 steht vermutlich die letzte Bauphase des Großprojektes auf dem Bauprogramm der Gemeinde. Der Vorplatz von Kindergarten, Krabbelstube und Dorfsaal wird neugestaltet, außerdem wird ein neuer Musikpavillon errichtet. Im Rahmen dieser Neugestaltung wären jedoch einige notwendige Parkplätze weggefallen. Dafür gibt es jetzt aber eine Lösung, die dafür sorgt, dass auch zukünftig genug Parkflächen vorhanden sind – Kirchdorf bekommt seinen ersten Kreisverkehr. Die Verkehrsmaßnahme erleichtert nicht nur die Zufahrt zum Gelände des Bildungszentrums, sondern auch zur Leerbergstraße sowie in die Wenger Straße. Nicht nur aufgrund der Parkplatzsituation ist der Bau notwendig, sondern auch wegen der Schulbusse. Diese könnten nach der Fertigstellung des Vorplatzes nur mehr erschwert umdrehen, dank des Kreisverkehrs gibt es diese Probleme nicht mehr. Geplant sind zudem Busbuchten. Schul- und Kindergartenkinder müssen sich dann nicht mehr durch die geparkten Autos durchschlängeln, sondern können seitlich gefahrlos das Schulgebäude erreichen.

Im jüngsten Gemeinderat wurden die anstehenden Projekte bereits abgesegnet, auch die Aufträge sind zum Großteil bereits vergeben. Margret Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook