19.09.2020
News  
 

Erneut Spendenrekord bei Turnier

Bereits zum 20. Mal jährte sich das VST Golfwochenende. Die 32 Männer vom Vertreterstammtisch konnten die unglaubliche Spendensumme von 335.000 Euro lukrieren. Seit der Vereinsgründung wurden somit exakt 2.429.500 Euro gesammelt. Bis heute konnte der Verein über 1000 Menschen in der Region Kitzbühel unterstützen.

Bezirk | Die Idee des Stammtisches geht auf das Jahr 2001 zurück, damals gründete man den Stammtisch zum Netzwerken. Warum nicht der Sache einen höheren Sinn geben? Aus der Idee von damals wurde ein großer Verein der Spenden sammelte. Am Anfang standen noch 100.000 Schilling,  7.267Euro, auf dem Scheck, nun sind es 335.000 Euro allein beim Golfturnier geworden. Eine unglaubliche Summe, die mit großen Zahlen aufwarten kann: 1000 Menschen in der Region konnte geholfen werden, für`s Golfturnier sind 180 Sponsoren gewonnen worden. „Wir haben uns den Erfolg nicht in den kühnsten Träumen erwartet“, sagt Martin Eberl, zuständig für das VST -Marketing, und ergänzt, dass Ende April die Entscheidung für die Durchführung der Veranstaltung gefallen ist. „Irgendetwas machen wir“, lautete das Motto.

Zwei Tage Zeit zum Spenden sammeln
Am Freitag, 4. September, fand dann das Turnier im Golfclub Eichenheim statt. An diesem Tag spielten pro Gruppe ein Profigolfer und drei Amateure zusammen. Insgesamt waren über 160 Personen am Start. Am Abend fanden sich über 200 Personen im K3-Kongresscenter Kitzbühel ein. Bei der Versteigerung zeigte man sich spendenfreudig. Die Preise reichten von einem Flug mit Privatjet nach Grado über einen Skitag mit Stefan Eberharter bis hin zu Essensgutscheinen und hochwertigen Gläsern und Bildern.

Großer Zusammenhalt in der Region
Spürbar ist vor allem der große Zusammenhalt in der Region. „Firmen, die von der Krise getroffen wurden sind trotzdem noch mit dabei“, schildert Martin Eberl. Ein Vorteil ist auch die Vereinsstruktur: „Unser Verein ist immer mehr gewachsen, erklärt Eberl und ergänzt, dass Spenden steuerlich absetzbar sind. „Der Verein ist zertifiziert.“
Nach 20 Jahren und nunmehr 2,4 Millionen Euro – ist der Bedarf an Spenden gedeckt? „Nein, wir haben viele Ausgaben die jährlich anfallen“, sagt Eberl und nennt dabei Projekte wie Schritt für Schritt und das Sozialzentrum Kitzbühel. Neben Einzelschicksalen zeigt aber auch die Coronakrise ihre Auswirkungen. „Anfragen kommen auch von Alleinerziehenden, die in der Kurzarbeit zu wenig verdienen“, sagt Eberl und ergänzt, dass dort die Heizkosten oder auch die Miete übernommen wird.

Große Beliebtheit der Tombola
Am Samstag waren dann 80 Golfer am Start. An diesem Tag stand der gute Zweck in Kombination mit gemütlichem Beisammensein im Vordergrund. Die bereits legendäre Tombola erfreute sich auch heuer wieder großer Beliebtheit. Den feierlichen Abschluss bildete „die Nacht der Tracht“, im K3 Kongresscenter in Kitzbühel. Die strengen COVID-19 Maßnahmen wurden vom VST perfekt ausgearbeitet und von jedem einzelnen wurden die Auflagen an beiden Abenden umgesetzt.
Bürgermeister Klaus Winkler lobte die VST Männer rund um deren Präsidenten Fidji Fiala, in höchsten Tönen uns sprach von gelebter Nächstenliebe des Vereins. Am Ende konnte der Spendenrekord von 2019 mit 335.000 Euro egalisiert werden. Somit ist die VST-Charity Veranstaltung die Größte ihrer Art in ganz Österreich.

Gemeinsam in der Region helfen
Die Gelder werden gemäß dem VST Motto: „gemeinsam helfen in der Region“ unbürokratisch und schnell an soziale Projekte und Hilfestellungen übergeben, so Präsident Fidji Fiala in seiner Schlußlaudatio.
Alle Mitglieder des Vertreterstammtisches Kitzbühel möchten sich für das Vertrauen bei all den Unterstützern bedanken. KA, veh

Bild: Ein Bild mit Siegerscheck war heuer nicht möglich, mit Abstand freuen sich die Vereinsmitglieder über die Spendensumme von 335.000 Euro, somit konnte das Ergebnis vom vergangenen Jahr erneut übertroffen werden. Foto: VST

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen