09.08.2016
News  
 

Emissionslos durch die Stadt

Kitzbühel | Die E-Mobilität in den städtischen Betrieben wurde erweitert. Für die täglichen Fahrten für den Hol- und Bringdienst, aber auch für den Transport zu Ärzten oder Apotheken sowie für Einkaufsfahrten wird nun mit dem neuen Bus völlig emissionslos gefahren. „Ist der Bus Vollbeladen haben wir eine Reichweite von 130 Kilometern, das reicht für uns völlig aus. Gefahren werden damit am Tag zwischen 30 und 50 Kilometern“, erzählt Karl Hauser, Leiter des Altenwohnheims Kitzbühel. „Die Kosten für eine Vollladung belaufen sich bei einem Fahrzeug dieser Art auf circa 3,30 Euro“, weiß Franz Schwarzenauer. Die Anschaffungskosten für das Fahrzeug werden mit 22.000 Euro netto beziffert, wobei bereits die Förderungen von ca. 3.000 Euro abgezogen wurden.

„Für die Stadt Kitzbühel ist es ein weiterer Schritt in Richtung E-Mobilität. Der Bestand der städtischen Fahrzeuge wird  laufend auf E-Fahrzeuge umgestellt. Sobald ein Verkehrsmittel getauscht werden muss, wird dieses durch ein E-Fahrzeug ersetzt“, berichtet Bürgermeister Klaus Winkler.
Zudem plant man auch, den städtischen Nahverkehr auf E-Busse umzustellen. „Wir sind hier bereits auf der Suche nach geeigneten Bussen, jedoch braucht die Entwicklung noch etwas Zeit. Die bisherigen Modelle haben Probleme bei den Steigungen“, erzählt Georg Wurzenrainer. Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv