Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
16.09.2019
News  
 

Einmal reisen, ganz wie früher

Seit Jahren spricht Gerhard Koberz davon, wieder nach Meran zu reisen. Heuer fasste er sich ein Herz, stieg in den Zug und genoss ein paar Tage Sommerfrische. „Ich bin schon einmal in Meran gewesen und es hat mir wieder gut gefallen!“, erklärt er und beschreibt die Beobachtungen seiner Zugreise, die Ausflüge und den Besuch von Schloss Trautmannsdorf.

St. Johann | Daheim lebte der 68-Jährige lange sehr zurückgezogen. Doch mit Unterstützung der Lebenshilfe-Assistenten wagt er sich immer weiter außer Haus, findet Gefallen daran und führt schrittweise wieder ein normales Leben. „Gerhard ist ein Paradebeispiel, was man erreichen kann, wenn jemand verlässliche Bezugspersonen hat, die einen bestärken“, erklärt Peter Raffler, der ihn bei den langen Vorbereitungen und der Reise unterstützt hat. Er erzählt, wie die beiden sich extra Rollkoffer angeschafft haben und alles so planten, dass der Pensionist die Fahrt bewältigen kann.

Zwischendurch waren sie mit den Reisevorbereitungen und den Fußmärschen durchaus gefordert. Doch Gerhard Koberz fühlt sich von der Reise beflügelt: „Nächstes Jahr will ich wieder nach Meran, allerdings einen Tag länger!“, erklärt der Pensionist motiviert und schwärmt von Ausflügen, die er früher mit Arbeitskollegen gemacht hat.  Der Lebenshilfeassistent, der ihn stundenweise unterstützt, erlebt ihn jetzt auch daheim immer aktiver. So hat Gerhard Koberz abgenommen, benötigt heute weniger Medikamente und freut sich, ehemalige Arbeitskollegen wiederzusehen. „Dass er sich mit 68 wieder aufrafft und sich wieder mehr zutraut, ist ein Vertrauensbeweis: Uns gegenüber, seinem Sachwalter und sich selber“, freut sich Peter Raffler.

In Meran knüpft Gerhard Koberz wieder an sein früheres Leben an. Foto: Raffler

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen