Bike Funday

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
13.06.2024
News  
 

Eine kulturelle Brücke der Poesie

Die Darbietung der Ghazal-Gedichte dieser Tage in St. Johann war ein kulturell bereicherndes Erlebnis für das Publikum

St. Johann | Ghazal sind Gedichte, die im Orient entstanden sind und von der Liebe zu allen Wesen und Gott erzählen. Diese Gedichte haben über die Jahrhunderte viele Schriftsteller und Komponisten auch in Europa berührt und inspiriert. In einer besonderen Matinée verband ein Ensemble diese poetischen Meisterwerke mit Musik und Liedern, um eine Brücke zwischen Orient und Okzident zu schlagen.

Unter der einfühlsamen Moderation von Albert Hosp wurde das Publikum auf eine musikalische Reise mitgenommen. Die Künstler Monika Hosp (Gesang), Mona Matbou Riahi (Klarinette), Pierre Douay (Klavier) und Albert Hosp (Moderation) präsentierten eine beeindruckende Auswahl an Werken. Das Repertoire reichte von seltenen Komponisten wie Koechlin und Szymanowski bis hin zu berühmten Größen wie Schönberg und Schubert.

Die Aufführungen brachten die feinen Nuancen der Ghazal-Dichtung wunderbar zur Geltung. Die Künstler verstanden es, die emotionale Tiefe und Schönheit dieser Gedichte in ihren Darbietungen auszudrücken. Das Publikum verlor sich, wie von Albert Hosp erbeten, ganz angenehm in der Musik und erlebte eine Matinée für die Sinne. JA

Bild: Albert Hosp, Pierre Douay, Monika Hosp und Mona Matbou Riahi beindruckten mit ihren Interpretation (v.l.). Foto: Achorner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen