16.10.2017
News  
 

Eine „Denkfabrik“ für die Zukunft

Bereits zum neunten Mal stand heuer im Oktober das Ryla-Seminar (Rotary Youth Leadership Awards) auf dem Programm. Hauptaustragungsort war der Niederstrasserhof in Oberndorf, in dem sich täglich die Schülerinnen und Schüler der Schumpeter HAK Wien 13 und die der HAK Kitzbühel trafen.

Oberndorf  | Das abwechslungsreiche Programm bestand in erster Linie aus Workshops zu den Themen Entrepreneurship, Debattieren und Redaktion, letzteres in Kooperation mit dem Kitzbüheler Anzeiger. Das Seminar startete mit einer kurzen Begrüßung von Rotary Jugenddienstleiter Raimund Stanger, Dr. Hans Phillip und Herrn Mag. Johannes Lindner.

Zu Beginn des eigentlichen Programmes ließen einige kurze Energizer-Übungen im Freien das Eis zwischen den Wiener und den Kitzbüheler Jugendlichen brechen und wurden auch während der Workshops als Auflockerung durchgeführt.

Nach dem Kennenlernen teilten sich die Schülerinnen und Schüler in drei verschiedene Arbeitsgruppen auf: Idea Challenge, Debate Challenge und redaktionelle Arbeit. Zur Debatte standen Themen wie Umweltschutz oder die Einführung eines Mindestlohnes für Praktika. Bei der Idea Challenge bot sich den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Ideen für die Gründung eines eigenen Unternehmens zu entwickeln oder die bereits vorhandenen zu vertiefen. Für die Wiener wurde am späten Nachmittag des ersten Veranstaltungstages ein dreistündiger Workshop zum Thema Selbstbewusstseins- und Persönlichkeitsbildung veranstaltet.

Rundgang am Hahnenkamm

Der zweite Workshop-Tag startete ähnlich wie der Vorhergehende mit Energizer-Übungen. Später wurden in einem Stationsbetrieb den Seminarteilnehmerinnen und Seminarteilnehmern die Möglichkeit geboten, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in verschiedenen Bereichen zu verbessern. Dazu zählen unter anderem kommunikative, persönlichkeitsbildende und wirtschaftliche Themen. Das Redaktionsteam arbeitete parallel dazu an ihren Artikeln und den Interviews, die auf der Facebook-Seite des Kitzbüheler Anzeigers veröffentlicht wurden.  

Am Nachmittag machten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg zu den Ursprüngen des wohl bekanntesten Skirennens Österreichs, dem Hahnenkammrennen. Oben angekommen hielt der Rennleiter Axel Naglich einen kurzen Vortrag über das bekannteste Schirennen in Österreich. Danach blieb noch Zeit für einen Rundgang am Hahnenkamm und eine Besichtigung der Stadt Kitzbühel.

Am dritten und letzten Seminartag wurden die begonnenen Arbeiten vervollständigt und das Redaktionsteam präsentierte die im Laufe dieser Tage entstandenen Ergebnisse. Die Berichte des Redaktionsteams werden in einer der nächsten Ausgaben des Kitzbüheler Anzeigers gedruckt. 

Daten & Fakten
Was heißt RYLA?
Award (RYLA) ist ein Angebot von Rotary und bezeichnet die Förderung junger Führungskräfte oder solchen, die es einmal werden wollen. RYLA Seminare behandeln Themen unter der rotarischen Maxime: Fairneß, vor allem im beruflichen Leben; Erkennen des Wertes der Freundschaft; Handeln im Sinne von Toleranz und gutem Willen. RYLA vermittelt kompetentes Wissen und fördert die Persönlichkeitsbildung.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook