03.11.2017
News  
 

Ein Seminarhaus für Fieberbrunn

Ein Seminar- und Therapiehaus ist in Fieberbrunn geplant: Hauptaugenmerk wird dabei auf der „Cranio-Sacral-Behandlung“ liegen.

Fieberbrunn  | Der Spatenstich ist noch im November geplant. Auf rund 700 Quadratmetern entsteht im Bereich der Liftkreuzung ein Seminar- und Therapiehaus für ganzheitliche Methoden. Einen Schwerpunkt stellt die „Cranio-Sacral-Therapie“ dar, wie die Projektbetreiber Elisabeth und Christoph Jarosch ausführen.

Diese Technik entwickelte sich aus der Osteopathie und soll vor allem der Unterstützung der Gesundheit und Prävention von Krankheiten dienen. „Es ist keinesfalls konträr zur Schulmedizin“, führt Elisabeth Jarosch aus. Ärztliche Beirätin bei dem Projekt ist Dr. med. Joelle Aimée Toulouse, die bereits seit langem Ausbildungen zu dieser Methode anbietet.

Zudem unterstreicht Jarosch, dass auch das gesamte Projekt in Fieberbrunn keine Konkurrenz zum bestehenden Ärztehaus darstellt. Vielmehr versteht sich das geplante Zentrum als Ergänzung zum Angebot in der Marktgemeinde.  

Der Schulungsbereich erstreckt sich auf rund 250 Quadratmeter, es sind zudem Appartments geplant.  Fieberbrunn soll zu einem Schulungszentrum für „Cranio-Sacral-Therapie“ werden: „Wir sind überzeugt, dass das eine Nische ist.“ Die Ausbildung, so die Vision, soll sich jeder leisten können. Bislang wurden die entsprechenden Schulungen in St. Johann durchgeführt.

Das Interesse ist groß: Schüler aus ganz Österreich, Deutschland und Südtirol sind dabei zu Gast. Das Seminarhaus soll übrigens kein Selbstzweck sein, sondern zusätzlich Interessierten die Möglichkeit bieten, Praxisräume zu mieten. Jarosch könnte sich dabei ein „Shared-Space“-Konzept vorstellen, um „Jungunternehmer und -unternehmerinnen mit ähnlichem Angebot einen leistbaren Einstieg zu ermöglichen.“  Auch die einzelnen Seminarräume können gebucht werden. Fertigstellung des Projektes ist für Sommer 2018 geplant. Infos: www.cranioschulung.tirol. Elisabeth Galehr

Bild: Ein Seminar- und Therapiehaus soll in Fieberbrunn entstehen. Skizze: A. Klingler

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook