Meine Region - meine Zukunft

Erfahren Sie mehr über das Berufsbild Steuerberater/in:

Mehr Berufsbilder

 
 
17.10.2019
News  
 

Ein Filmfeuerwerk zum Jubiläum

Kikiplexx – das Kinder- und Jugendfilmfestival ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Zum 10. Geburtstag gibt es, wie könnte es anders sein, als Geschenk wieder hochwertige Kinder- und Jugendfilme.

St. Johann | Mit drei Festivaltagen wollte man Kikiplexx vor zehn Jahren starten. „Wir mussten im ersten Jahr dann gleich auf acht Festivaltage ausweiten“, erinnert sich Musikkultur Geschäftsführer Hans Oberlechner. Mittlerweile zählt das Filmfestival für Kinder- und Jugendliche fast drei Wochen.
Zum 10-jährigen Jubiläum haben die Veranstalter, die Musikkultur St. Johann, das Jugendzentrum St. Johann und der Verein Trampolissimo ein hochwertiges Filmprogramm zusammengestellt. „Wir bewegen uns wie immer abseits des Mainstreams und greifen gesellschaftlich wichtige Themen auf“, veranschaulicht Oberlechner.

Die Vorbereitungen laufen seit Februar
Von 8. bis 26. November werden Filme gezeigt, die von Familie, Freundschaft und Rollenbildern, von Problemen des Erwachsenwerdens, vom Umgang mit Krankheiten, dem Aufeinandertreffen verschiedenster Kulturen sowie von Zusammenhalt und Liebe handeln. Bei der Auswahl der Filme spielt auch das Jugendzentrum eine wichtige Rolle. „Wir fangen schon im Februar an, Filme zu sichten. Die Jugendlichen bringen Vorschläge ein und es wird viel diskutiert“, erklärt JUZ-Leiterin Gudrun Krepper.

Kooperation mit Schulen
Neben den öffentlichen Filmvorführungen ermöglicht Kikiplexx Schulen das Medium Film in den Unterricht zu integrieren. Für alle Altersklassen werden verschiedene Filme (auch in Fremdsprachen) angeboten. „Wir schätzen das Angebot sehr. Von unserer Schule nehmen alleine 22 Klassen teil“, erklärt BG/BORG Direktorin Brigitta Krimbacher.
Geschätzt wird vor allem das Gesamtpaket, welches Kikiplexx den Schulen anbietet, betont Lehrerin Sonja Eder-Seibl. Neben Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien, werden in Kooperation mit kinderkinowelten.at filmpädagogische Nachbesprechungen angeboten.
Auch Schüler arbeiten an Kikiplexx mit. In diesem Jahr sind das Max Gröbner, Jasmin Grimme und Emma Waltl  vom BG/BORG. „Für den Eröffnungsabend haben wir uns für den ‚Ready Player One‘ entschieden, der schon etwas Mainstream ist“, erklärt Max. Der Eintritt zum Eröffnungsfilm samt  anschließender Blacklight-Party  am 8. November ist frei.

Regisseurin aus Norwegen zu Gast
Ein besonderer Höhepunkt des Festivals ist der preisgekrönte Film „Was werden die Leute sagen“, der von einem pakistanischen Mädchen in Norwegen handelt. Regisseurin Iram Haq wird aus Norwegen anreisen, um den Schülern und Besuchern Rede und Antwort zu stehen.
Festival wäre ohne Sponsoren nicht möglich
Mehr als 2.000 Besucher zählte Kikiplexx im vergangenen Jahr. Das Festivalbudget beträgt rund 14.000 Euro. „Ohne Sponsoren wäre Kikiplexx nicht möglich. Die Eintrittspreise sind sehr gering“, betont Oberlechner. Johanna Monitzer

Angesagt - Öffentliche Filme Kikiplexx
Freitag, 8. November: 19.30 Uhr Festivaleröffnung mit dem Film „Ready Player One“ (USA 2018, Sci-Fi, Action) und anschließender Blacklight-Party (ab 14 Jahre, Eintritt frei).
Samstag, 9. November: 15.30 Uhr „Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne“ (DNK 2017, Animationsfilm), 18 Uhr „Rocca verändert die Welt“ (D 2019, Kinderfilm).
Sonntag, 10. November: 18 Uhr „Was werden die Leute sagen“ (ab 12 Jahre, DE, SWE, NOR 2017, Drama) mit anschließendem Filmgespräch mit Regisseurin Iram Haq aus Norwegen.
Samstag, 16. November: 15 Uhr „Liliane Susewind“ (D 2018, Komödie, Kinderfilm)
Sonntag, 17. November: 16 Uhr „100 % Coco“ (NL 2017, Familienfilm, Coming of Age).
Alle Filme werden in der Alten Gerberei gezeigt. Informationen  und Reservierungen unter www.muku.at

Freuen sich auf viele Besucher bei Kikiplexx 2019 (v.li.): Gudrun Krepper (JUZ), Ingrid Schwaiger (NMS), Marisa Schweizer (Projektleitung), Sonja Eder-Seibl (BG/BORG), Max Gröbner (BG/BORG), Alexandra Achorner (Sparkasse Kitzbühel), Brigitta Krimbacher (BG/BORG) und Hans Oberlechner (MuKu St. Johann). Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen