18.09.2016
News  
 

Dritter Geburtstag für die Reha

Das Rehazentrum Kitzbühel ist mittlerweile drei Jahre in Betrieb und die Bilanz fällt sehr positiv aus: „Bereits nach 2 Monaten war unsere Auslastung sehr zufriedenstellend, heute ist das Rehazentrum zu 100% ausgebucht“, heißt es von Seiten der VAMED.

Kitzbühel  | Am 17. September 2013 hat das Rehazentrum in Kitzbühel mit 6 Patienten seinen Betrieb aufgenommen. Seit der Eröffnung wurden ca. 5.800 Patienten behandelt. Aus ganz Österreich kommen die Patienten zur Rehabilitation nach Kitzbühel. Behandelt werden Patienten mit Erkrankungen oder Verletzungsfolgen am Stütz- und Bewegungsapparat sowie Patienten mit akuten oder chronischen Beschwerden.

Aber auch Menschen ohne Unfall oder Operation, die durch gezielte Therapie nachhaltig ihre Gesundheit verbessern möchten, sind im Rehazentrum Kitzbühel an der richtigen Adresse. Der jüngste Patient war gerade mal 11 Jahre jung, die älteste Patientin feierte im Rehazentrum ihren 100. Geburtstag.

Das VAMED Rehazentrum Kitzbühel ist nach genehmigtem Antrag durch den jeweiligen Sozialversicherungsträger für alle Patienten zugänglich, derzeit gibt es Verträge mit der PVA, BVA, SVA, TGKK, KFAs und Privatversicherungen.

Das Plansoll wird übererfüllt

1.800 Minuten Therapie verordnet die Pensionsversicherungsanstalt für einen dreiwöchigen Mindestaufenthalt in der orthopädischen Rehabilitation, das sind ca. 2 – 3 Stunden Therapie pro Tag, aufgeteilt in Einzel- und Gruppentherapien, wie z.B. Kraft- und Ausdauertraining, Physiotherapie, Ergotherapie und Vorträge ergänzt durch Massagen und manuelle Lymphdrainagen. „Wir erfüllen bei allen Patienten mehr als das Plansoll, durchschnittlich 60 Therapien pro 21 Aufenthaltstage - dementsprechend gutes Feedback erhalten wir von den Patienten“, freut sich der ärztliche Direktor, Prim. Priv.-Doz. Dr. Michael Fischer, der das Ärzteteam und das 30-köpfige Therapieteam leitet.

Die kontinuierlich durchgeführten Patientenbefragungen ergeben nach wie vor „Bestnoten“ für das Rehazentrum: 99 Prozent der Patienten sind mit dem Aufenthalt zufrieden und sehr zufrieden und 98 Prozent würden das Rehazentrum weiterempfehlen. Die Zufriedenheit mit der fachlichen Leistung und der Freundlichkeit der Mitarbeiter liegt bei 100%.

Mit dem erreichten Qualitätsniveau ist die Geschäftsführerin Ass. iur. Christina Möller, MBA sowie die kollegiale Führung des Hauses – bestehend aus Prim. Priv.-Doz. Dr. Michael Fischer (ärztlicher Direktor), Petra Sojer, MSc. (Pflegedirektorin) und Marion Macher, MBA (Klinikleiterin/Verwaltungsdirektorin) – sehr zufrieden. Das erweiterte Angebot von nahezu ausschließlich Einzelzimmern, der Küchenumbau und der damit verbundenen „Frischküche“ und die Neugestaltung der weitläufigen Panoramaterrasse sind nur einige der vielen bereits umgesetzten Maßnahmen zur weiteren Verbesserung des Angebots.

Langfristig wird über weitere Entwicklungsmöglichkeiten nachgedacht. Mit ca. 120.000 Nächtigungen seit der Inbetriebnahme und ca. 90 Mitarbeitern stellt das Rehazentrum auch einen wichtigen Wertschöpfungsfaktor für Kitzbühel dar.

Bild: Die neu gestaltete Panormaterrasse wird für Therapieeinheiten, zum Entspannen und Plaudern genutzt. Foto: kom‘ma

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv