Bike Funday

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
13.06.2024
News  
 

Die Triathlon-Elite zu Gast in Kitzbühel

Von 14. bis 16. Juni ist Kitzbühel wieder im Triathlon-Fieber. Während die Elite bei Supersprint und Sprint an den Start geht, treten die Hobby-Athleten beim Gamsstadt Staffelbewerb an.  

Kitzbühel | Am Freitag werden 73 Männer und 50 Frauen aus 24 Nationen am Schwarzsee antreten, um sich einen begehrten Platz im Finale des Elite Europacups im Triathlon zu sichern. Anders als im letzten Jahr, als die Strecke in der Sprintdistanz ausgetragen wurde, müssen die Athleten diesmal die kürzere Supersprintdistanz bewältigen: 500 Meter Schwimmen, 11,2 Kilometer Radfahren und drei Kilometer Laufen. Nur die besten 30 Teilnehmer qualifizieren sich für das Finale am Samstag, wo sie erneut auf demselben Kurs antreten dürfen.

Die großen Favoriten bei Herren und Damen
Bei den Herren gehört Jannik Schaufler aus Deutschland  zu den Favoriten. Er belegte in den letzten beiden Jahren in Kitzbühel jeweils den zweiten Platz. Ein weiterer Athlet, auf den man achten sollte, ist Jawad Abdeloula aus Marokko, derzeit unter den besten 50 der Weltrangliste. Der unbestrittene Star des Herrenrennens ist jedoch Alex Yee aus Großbritannien, der Sieger des Paris Test-Events im letzten Jahr und ein Favorit auf Olympiagold. Yee wird den Wettbewerb als Vorbereitung auf die Olympischen Spiele nutzen. Für Österreich sind unter anderem Jan Bader und Peter Luftensteiner am Start.

Bei den Damen möchte die Deutsche Tanja Neubert ihren Sieg vom letzten Jahr wiederholen. Ihre Teamkollegin Selina Klamt, U23-Weltmeisterin des Vorjahres, gilt ebenfalls als Anwärterin auf das Podium.

Die Tirolerin Tabea Huys, die vor zehn Jahren ihre Triathlonpremiere in Kitzbühel feierte, zählt ebenfalls zu den Favoritinnen. Huys, selbst noch Juniorin, belegte zuletzt den 21. Rang beim Europacup in Carole in der Elitekategorie. Weitere österreichische Teilnehmerinnen sind Sara Vilic, Carina Reicht und Leonie Hauser.

Ein Zuschauer-Highlight: der Sprinttriathlon
Am Samstag um 12.30 Uhr fällt bereits der Startschuss für den Sprinttriathlon. Nach 750 Metern Schwimmen im Schwarzsee und einer 18 Kilometer langen Radstrecke über den Seebichl geht es für die 130 Starter anschließend laufend auf die fünf Kilometer lange Bichlach-Runde. Der Hotspot für alle Zuschauer ist definitiv die Wechselzone. Gleich mehrmals müssen die Athleten diese im Laufe des Rennens passieren und stehen dabei ganz genau unter Beobachtung.  

Teams und Firmen kämpfen in der Staffel
Ab 15 Uhr steht der Gamsstadt Staffeltriathlon auf dem Programm. Ein Event, das nicht nur sportliche Höchstleistungen, sondern vor allem den Spaß an der Bewegung in den Vordergrund stellt. Bei diesem außergewöhnlichen Wettkampf treten Teams zu jeweils drei Teilnehmern an, die sich die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen aufteilen. Die schnellsten in der Firmen- sowie Jedermannwertung werden geehrt. Besonders amüsant für die Zuschauer sind die kreativen und ausgefallenen Kostüme, in denen viele Teilnehmer im Rahmen der Best-Dressed-Wertung an den Start gehen. Die originellsten Outfits werden prämiert.

Talente aus ganz Europa bei den KitzTriGames
Der Sonntag steht dann wieder im Zeichen der Kinder im Alter von sechs bis 19 Jahren. Mit insgesamt 430 Mädchen und Burschen aus 16 Nationen war das Rennen bereits früh ausgebucht. Die KitzTriGames gelten als einer der größten Nachwuchsbewerbe in ganz Europa und die Atmosphäre lockt jedes Jahr zahlreiche Talente nach Kitzbühel.

Kulinarisch kommen die Zuschauer am Wochenende voll auf ihre Kosten. Der Erlös fließt übrigens zu 100 Prozent in die Nachwuchsförderung des Kitzbüheler Triathlonvereins.
Insider-Tipp: Am Samstag steigt ab 21 Uhr die After-Race-Party im KC750. KA/sh
Alle Infos unter www.triathlon-kitzbuehel.com

Bild:  Tolle Stimmung und beeindruckende sportliche Leistungen: die Zuschauer rund um das Start-/Zielgelände beim Schwarzsee dürfen sich auf spannende Wettkämpfe und internationale Top-Athleten freuen. Foto: Triathlonverein Kitzbühel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen