Die-Mayrs-waren-nicht-zu-schlagen trabenminis_2sp_sport.jpggoldenegams_2sp_sport.jpg
06.03.2022
News  
 

Die Mayrs waren nicht zu schlagen

Der einzige Renntag des heurigen Winters im Bezirk Kitzbühel fand am Samstag in Reith statt. Ein Rennen wurde zu Ehren des 90sten Geburtstags von Ernst Hintersee gefahren.

Reith | Perfekte Bahnverhältnisse, rassige Pferde und spannende Rennen - der Trabrenntag des „1. Nordtiroler Trabrennvereins Kitzbühel“, der vergangenenen Samstag auf dem Münichauerfeld über die Bühne ging war trotz Coronaauflagen ein voller Erfolg. „Wir sind hochzufrieden, einziger Wermutstropfen war der fehlende Ausschank“, erklärte Tirols Traberpräsiden Josef Reiter. Erfolgreichste Fahrerin war Cornelia Mayr - sie entschied vier der fünf Trabrennen für sich. Und auch der Sieg im Minitraben blieb mit Stefanie Mayr in der Familie. Besonders freute sich übrigens Ernst Hinterseer. Anlässlich seines 90. Geburtstages wurde ebenfalls ein Rennen gefahren.

Die Ergebnisse: 1. Preis Gemeinde Reith und Kitzbühel Tourismus: 1.Cornelia Mayr, Power Happy; 2. Martin Ch. Geineder, Sunny Boy; 3. Paul Hellmeier, Louis Quatorze. 2. Rennen Preis der Sparkasse Kitzbühel: 1. Cornelia Mayr, Believe in Love; 2. Mario Zanderigo, Super Celebration RZ; 3. Jonas Steiner, Jake F Boko. 3. Minitraber Preis SERVUS Gästemagazin: 1.Stefanie Mayr, Jimmy; 2. Theresa Geineder, Ötschi; 3. Annabelle Leitgöb, Laura. 4.Trabrennen Goldene Gams Jubiläumsrennen 750 Jahre Kitzbühel: 1.Martin Ch. Geineder, Gri Di Caprio; 2.  Mario Zanderigo, Dominator Venus; 3. Cornelia Mayr, Richeliell. 5. Preis Trabrennen Preis Kitzbühel Tourismus Geburtstagsrennen Ernst Hinterseer:  1.Cornelia Mayr, Gift Greenwood; 2. Gerhar Mayr, Seppi Barosso; 3. Jonas Steiner, Chac Pipe BMG. 6. Trabrennen Steuerberater Dr. Oberrauch, Seiwald & Partner: 1. Cornelia Mayr, Kiwi‘s Rascal; 2. Mario Zanderigo, Esther Mo; 3. Gerhard Mayr; Power Vital. 7. Norikerfahren Preis Brauerei Huber: 1. Johann Stocker, Franziskus; 2. Kari Andexer, Moritz; 3. Roland Weißenböck, Frau Rosali. mak

Bilder: 1) Die Rennbahn am Münichauerfeld präsentierte sich trotz Schneefalls in Top-Zustand – die Trabrennfahrer kämpften um jeden Meter.
2) Pony „Jimmy“ mit Stefanie Mayr im Sulky entschied das Rennen um den Preis des „Servus Gästemagazins“ für sich.
3) Jubel bei Martin Geineder (2. v.l.). Der bayerische Fahrer konnte mit „Gri di Caprio“ das Rennen um die „Goldene Gams“ für sich entscheiden. Fotos: Traberfan.at

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen