Die Gipfelkreuzchallengen läuft noch 2 Wochen. Sendet uns eure Bilder und gewinnt Preise unserer Partner aus der Region.

 
 
22.08.2022
News  
 

Der lange Weg zur ersten CD

Gut Ding braucht Weile, dieses Sprichwort trifft auch auf Peter Höck zu. Der ehemalige Kapellmeister der BMK Oberndorf hält voller Stolz seine erste CD in der Hand. Mehr als acht Jahre wurde an der Aufnahme gearbeitet, die nun ein buntes Song-Spektrum repräsentiert.

Oberndorf | Ein Jugendtraum ist für den mittlerweile 43-Jährigen mit seiner CD in Erfüllung gegangen. Mit eingängigen Melodien will der Oberndorfer punkten, alle selbst komponiert und zum Großteil eigens aufgenommen. „Gitarre, Schlagzeug, Mandoline und die Blasinstrumente wurden selbst eingespielt.“ Musikliebhaber können sich zum größten Teil auf Lieder im neuen Austro-Pop-Stil freuen. Der musikalische Werdegang hat sich entwickelt. „Früher spielte ich Rock, Metall, Grunge und nun Georg Danzer“, erklärt Höck. Er führte 13 Jahre lang als Kapellmeister die Oberndorfer Musik an, und nun ist er in der letzten Reihe als Schlagzeuger zu finden.

Startschuss bei Mundart G`Song
Seit langem spielt die Musik eine wichtige Rolle im Leben des Oberndorfers. In jungen Jahren hat er Horn Unterricht genommen, anschließend war er Mitglied der Militärmusik Tirol. Der Startschuss für die CD-Aufnahme fiel 2015 bei der ersten Teilnahme des Mundart G`Songs. „Ich musste ein Lied von Hochdeutsch auf Dialekt umschreiben“, erinnert sich der leidenschaftliche Gitarrenspieler zurück. Damals erreichte er mit seiner Formation „Peter und die Anderen“ den zweiten Platz, ein Jahr später den Sieg. Gewonnen hat er damals Studiotage im Tonstudio von Peter Neubauer aus St. Ulrich und sogleich wurden die ersten vier Songs aus eigener Feder produziert.

Jugendtraum umgesetzt
Auf dem Computer verstaubten sie. Fast. Im Lockdown fielen dann die Musikproben und Ausrückungen weg und die Zeit wurde für die Erfüllung des Jugendtraums genutzt. Jetzt ist das Album unter dem Titel „Irgendwie einfach“ fertig. Warum eigens eine CD produzieren und die Songs nicht gleich ins Internet stellen? „Ich wollte einfach etwas in der Hand haben“, erklärt Höck und ergänzt, dass es schwierig war, die Motivation über den langen Zeitraum zu halten: „Es war oft etwas anderes wichtiger.“

Die große CD-Präsentation findet am Freitag, 26. August, statt. Um 19.30 Uhr beginnt das Platzkonzert der Musikkapelle Oberndorf und ab 21 Uhr spielt Peter Höck in der Formation „Peter und die Anderen“. Die Band wurde vor Jahren gegründet, die Mitglieder wechseln.
Zumeist spielt Peter aber ohne die Anderen. Kleinere Konzerte in Cafes und Restaurants haben bereits stattgefunden, zu größerem ist Höck bereit. „Ich hätte kein Problem, Berufsmusiker zu werden“, erklärt der Landwirt und (noch) selbstständige Gärtner. Gefallen an Interviews im Radio hat er gefunden, der Spaß bei Auftritten ist groß: „Da könnte ich stundenlang spielen.“
Das Ziel für die Zukunft ist klar: „Ich möchte der Musik mehr Platz in meinem Leben einräumen“. Der Traum als Berufsmusiker durchzustarten lebt. veh

Bild: Peter Höck hat sein erstes Album fertiggestellt. Reinhören kann man auf allen gängigen Musikplattformen und Streamingdiensten im Internet bzw. live am 26. August in Oberndorf. Foto: Rol.art Roland Defrancesco

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen