15.04.2021
News  
 

Der Weg führte auch nach Kitzbühel

Im Schneesturm überquerten Martin Kosch, Michael Großschädl und Paul Sommersguter den Pass Thurn. Die steirischen Künstler wandern zu ihrem ersten Auftritt nach Vorarlberg.

Aurach, Kitzbühel | Mehr als 550 Kilometer werden Martin Kosch, Michael Großschädl und Paul Sommersguter im Rahmen ihres Projektes „Der lange Weg zur Bühne“ überwunden haben, wenn sie am 23. April in Vorarlberg endlich wieder auf einer Bühne stehen dürfen.

In Aurach wartete eine Jause und heißer Tee
Die drei steirischen Künstler starteten am Gründonnerstag in Graz. Am Montag erreichten sie Kitzbühel. Nach Überqueren des Pass Thurns bei Schneesturm wurden die Künstler von der Familie Pletzer sowie der Miss Alpin Lisa Chitana Harasser in Aurach mit heißem Tee und einer Jause empfangen.

Nächster Halt: Kitzbühel
Danach ging es weiter nach Kitzbühel, wo schon der Kitzbüheler  Kulturreferats-Leiter Peggo Jöchl auf das Trio wartete.  Er organisierte für die Drei eine Unterkunft beim Eggerwirt. Am Dienstag ging es dann weiter nach Söll.
Auf der Seite www.derlangeweg.at und über Social Media kann man die Aktion der wandernden und wetterfesten Künstler übrigens mitverfolgen. Johanna Monitzer

Bild: Wetterfeste Künstler auf Wanderschaft: Zauberkünstler Paul Sommersguter, Kabarettist  Martin Kosch und Musikkabarettist Michael Großschädl (v.li.) wurden von Kati Pletzer-Ladurner (li.) und Miss Alpin Lisa Chitana Harasser in Aurach empfangen –  unter Einhaltung der Covid-19-Verordnungen. Foto: Pletzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen