21.01.2019
News  
 

Das Wirtschaftsjahr und seine Sieger

„Nägel mit Köpfen“ machte die Wirtschaftskammer auch heuer wieder im Rahmen ihrer Neujahrsgala. Unter diesem Motto werden alljährlich herausragende Persönlichkeiten des Wirtschaftsjahres gewürdigt.

Kitzbühel  | Das Panorama der Leistungen war dieses Mal besonders breit gestreut: Von überdurchschnittlichem Engagement in Sachen Barrierefreiheit über Topleistung im Lehrberuf bis hin zu einem ganzen Leben für die Bergbahn reichte der Spannungsbogen. Zu den „Menschen 2018“ aus dem Bezirk zählen Katrin und Gidi Koidl vom Bräuwirt in Kirchberg. Sie wurden kürzlich mit dem Life-Award in der Kategorie „barrierefreie Dienstleistung“ ausgezeichnet.

Das Unternehmen Wörgartner aus Oberndorf engagiert sich seit Jahren besonders für die Lehre: Peter Wörgartner und seine Familie durften für ihren Einsatz ebenfalls einen „Nagel mit Kopf“ nach Hause nehmen. Wie berichtet wurden ihre Anstrengungen zudem mit dem Prädikat„Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ geadelt. Überregional bekannt ist eine weitere diesjährige Preisträgerin: Kathi Millinger, Wirtin vom Alpengasthof Pulvermacher Scherm im Hörndlinger Graben in Fieberbrunn. Millinger sicherte sich bei der Wahl zur beliebtesten Ausflugshütte mit einem Rekordergebnis von rund 10.000 Stimmen den ersten Platz bei der Wahl zur beliebtesten Ausflugshütte Österreichs.

Bundessiegerinnen erneut im Blickpunkt

Stolz blickt der Bezirk auf zwei Bundessiegerinnen, die in Kitzbüheler Betrieben ausgebildet werden. Die beiden Kleidermacher-Lehrlinge Lisa Harasser aus Ellmau (Lehrbetrieb Franz Prader) und Elisabeth Templeton aus Westendorf  (Lehrbetrieb Sportalm) konnten souverän sowohl bei der Landes- als auch Bundesausscheidung überzeugen. Grund genug, dass sie auch zu den „Menschen 2018“ zählen.

Den letzten „Nagel mit Kopf“ durfte schließlich Andrä Brandtner, der Gründer der Bergbahnen Steinplatte, entgegennehmen. Seine vielfältigen Lebensleistungen sprechen für sich, denn dass es heute ein grenzüberschreitendes Skigebiet und mit dem Triassic Park eine große Sommerattraktion am Berg gibt, ist sein Verdienst.

Gratulation für die Geehrten kam unter anderem von Landeshauptmann Günther Platter. In seinen Grußworten hob er die hohe wirtschaftliche Schlagkraft des Landes Tirol sowie des Bezirkes hervor.

In diesem Zusammenhang verwehrte er sich dagegen, den Tourismus schlechtzureden, denn: „Wo wären wir in Tirol ohne den Tourismus?“ Die Marke Tirol in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft soll gestärkt werden – insgesamt wird die Standortpolitik noch weiter forciert.
Elisabeth Galehr

Bild: Seilbahnpionier Andrä Brandtner zählt aufgrund seiner vielfältigen Verdienste ebenfalls zu den „Menschen 2018“. Foto: WK Kitzbühel

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv