Bike Funday

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
01.09.2023
News  
 

Das Horn brachte die Entscheidung

Nach dem zweiten Platz im Vorjahr hat der Skibergsteiger Paul Verbnjak beim Kitzbüheler Radmarathon diesmal den obersten Podestplatz erklommen.

Kitzbühel | Der 21-jährige Kärntner Paul Verbnjak gewann nach 216 Kilometern und 4.600 Höhenmetern die dritte Auflage des Kitzbüheler Radmarathons. Bei den Damen siegte die Deutsche Eva Schien überlegen.

„Ich hatte zwischenzeitlich einen Reifenschaden, habe eine Minute verloren“, so Paul Verbnjak. Der 21-Jährige konnte den Rückstand aber schnell wieder aufholen und feierte seinen ersten Sieg beim Kitzbüheler Radmarathon. „Ich habe aus dem Vorjahr gelernt und zu Beginn des Anstiegs auf das Kitzbüheler Horn nicht voll attackiert“, so der Kärntner, der im Winter als einer der hoffnungsvollsten Skibergsteiger Österreichs gilt.

Widrige Wetterbedingungen
Zu Beginn hatte Regen den Sportlern stark zugesetzt. „Die ersten drei Stunden waren eiskalt“, so der Sieger, der nach 6:33:10 Stunden vor dem Vorarlberger Daniel Ganahl und dem Kanadier Jack Burke gewann. Im Vorjahr hatte Verbnjak noch Johnny Hoogerland den Vortritt lassen müssen, der Niederländer wurde heuer starker Vierter.

Bei den Damen siegte die Deutsche Eva Schien vom Radsportteam Gaimersheim überlegen mit 24 Minuten Vorsprung. Hinter ihr belegten die Belgierin  Ils van der Moeren und die Niederländerin Svenja de Greef die weiteren Podestplätze.

Spitzenplätze für heimische Starter
Die Athleten aus dem Bezirk schafften zwar heuer im Gegensatz zum Vorjahr keine Podestplätze, waren aber trotzdem stark: Triathletin Sabrina Exenberger erreichte bei den Damen den sechsten Platz, ebenso erging es Patrick Hagenaars bei den Herren.

Erstmals hatte es beim KRM zwei Ziele gegeben. Neben dem Horn konnten die Teilnehmer auch nach 209 Kilometern und 3.800 Höhenmetern in der Kitzbüheler Innenstadt finishen. Auf der „KRM Kitz“-Strecke siegten der Österreicher Daniel Pechtl und die Südtirolerin Maria Pechlaner. KA

Bild: Bei den Damen siegte die Deutsche Eva Schien überlegen mit 24 Minuten Vorsprung. Der ehemalige Tour de France-Sieger und KRM-Europabotschafter Andy Schleck gratulierte zur eindrucksvollen Leistung. Foto:  KRM/Manfred Binder

Bild: Der Kärtner Paul Verbnjak überquerte nach etwas mehr als sechseinhalb Stunden als erster die Ziellinie am Kitzbüheler Horn.


 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen