Kitzanzeiger EM Tippspiel

 
 
Kitzbüheler Anzeiger
15.03.2023
News  
 

Bühne frei für die besten Ideen

Unternehmer präsentieren in knackigen vier Minuten ihr Geschäftskonzept und suchen damit Partner, Investoren und Kunden:  Das ist die Idee hinter der „Pitch Night“, die vergangene Woche zum ersten Mal im Start.N Kitzbühel in Szene ging.

Kitzbühel  | Über dem Abend schwebte das Motto: „Egal, was du suchst, das ist deine Bühne!“ Diese Bühne nutzten Petra Eder-Kühr und Caro Felder ebenso für sich wie David Höck, Christian Strasser, Fritz Michelitsch und Ulli Beckmann.

#1 Greenfluencing – Kitz wird grüner
Die ersten vier Minuten des Abends gehörten mit „Greenfluencing Kitzbühel“ ganz der Nachhaltigkeit. Petra Eder-Kühr und Caro Felder präsentierten die Meilensteine, die die Plattform bislang geschafft hat. So zum Beispiel die Initiative „Repair on Call“, bei der quasi das ganze Jahr über Repaircafé ist. Oder die Aktion „Cool Inn“, die ein Netz an Anlaufstationen in der Gamsstadt etablieren will, wo Einheimische und Gäste kostenlos Trinkwasser zapfen können. Für dieses Projekt werden Investoren gesucht. Übrigens: Demnächst ist wieder „grüner April“. Auch hier können und sollen sich Freiwillige melden, um die Gamsstadt ein Stückchen besser zu machen.

#2 Tably – Gastronomie effizienter machen
David Höck stellte anschließend mit „Tably“ ein digitales Helferlein für Restaurants vor. Die Software soll umständliches Zettelwerk und zeitraubende Reservierungstelefonate ersetzen. Sie übernimmt Verwaltungsaufgaben wie Online-Buchungen, Gutscheinmanagement etc. und spielt somit das Gastronomie-Personal frei für den Dienst am Kunden. „Tably soll helfen, Mitarbeiter effizienter einzusetzen“, unterstreicht Höck.

#3 Homevote –Alle unter einem Dach
Wer Wohnungsbesitzer in einem Mehrparteienhaus ist, kennt das Problem: Eigentümerversammlungen sind langwierig, Entscheidungsprozesse mühsam. Oft genug endet es damit, dass wenig bis gar nichts beschlossen wird. Hier setzt die Idee von Christian Strasser an: „Homevote“ ist eine digitale Plattform zur automatisierten, rechtskonformen Willensbildung im Wohnungswesen. Um die Möglichkeiten von Homevote breiter bekannt zu machen, ist  Strasser auf der Suche nach kritischem Feedback und weiteren Vernetzungsmöglichkeiten.

#4 Qualität will gemanagt werden
Mit der Qualität von Arbeitsabläufen – vor allem in der Hotellerie – setzt sich das Instrument von Fritz Michelitsch auseinander. Der „Organisations- und Qualitäts-Autor“ ist ein webbasiertes Werkzeug für Führungskräfte und ihre Mitarbeiter. Es steuert und dokumentiert interne Abläufe und kann zudem in der Mitarbeiterschulung eingesetzt werden. Dadurch wird ein Betrieb effizienter, der Arbeitsalltag gestaltet sich „rund“ und vor allem die Qualität der Arbeit steigt.  

#5 „Austria.at“  – das Tourismusportal
Wer Urlaub in Österreich bucht, soll künftig nicht mehr über die großen Online-Buchungsplattformen zu uns kommen, sondern „Austria.at“ benutzen.
Das ist die Vision von Ulli Beckmann. Viele kleinere und regionale Plattformen versuchen bereits, lokal zu vermarkten, bis jetzt fehlte allerdings eine gemeinsame Dachmarke, die alle vereint. Alle, das sind übrigens nicht nur Unterkünfte, sondern auch sonstige touristische Anbieter – Ziel ist, sie gemeinsam ins Boot zu holen.

Die Zuhörer durften abschließend noch den besten Pitch des Abends küren: Die Wahl fiel auf David Höck und „Tably“. Im Anschluss blieb noch Zeit, um zu netzwerken, restliche Fragen zu klären und erste Kontakte zu knüpfen. Bei einer Pitch Night soll es übrigens nicht bleiben. Die Veranstaltung soll regelmäßig Platz für gute Ideen und zukunftsträchtige Konzepte bieten. Vor allem dient sie dazu, mögliche Investoren und Partner – aber auch Kunden – an Bord zu holen.
Elisabeth Galehr

Bild: Die Redner des Abends Fritz Michelitsch, Christian Strasser, Caro Felder, David Höck, Petra Eder-Kühr und Ulli Beckmann (v.l.) mit Andreas Pretterhofer (Sparkasse, r.). Foto: Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen