13.07.2018
News  
 

Bruttosieger: Posch und Kogl

So was hat es in Westendorf noch nie gegeben. Bereits Tage vor dem Turnierstart zur 5. Station der „KITZ ALPS TROPHY powered by SR.Schauraum“ vermeldete die Geschäftsführerin der Westendorfer Golfanlage, Anna Kogler, ein ausverkauftes Haus und musste deshalb den noch zahlreichen Anmeldungen golfhungriger Spieler eine Absage erteilen.

Westendorf  | Somit wurde am Sonntag, 8. Juli, bei einem Kanonenstart das maximale Teilnehmerfeld von 104 Golfern auf die Reise geschickt. Der herrlich gelegene Platz am Westendorfer Plateau präsentierte sich in einem Top-Zustand. 30 Damen und 74 Herren kämpften um die begehrten Zirbenholz-Sterne und weitere attraktive Sachpreise sowie einen Unterberger BMW, welcher bei einem HOLE IN ONE den Besitzer wechseln würde.

Bei den Damen nutzte die aktuelle Clubmeisterin von Westendorf, Christine Posch, die Gunst der Stunde. Sie konnte sich, in Abwesenheit der beiden Gesamtführenden Simone Scherjau (Urlaub) und der verletzten Pauline Köck vom GCC Lärchenhof, den Bruttosieg erspielen. Mit hervorragenden 24 Bruttopunkten setzte sie sich gegen Natalie Woudenberg und Anna Mauz, beide vom GCC Lärchenhof, erfolgreich durch.

In der Bruttowertung der Herren heißt der Sieger erneut „Lärchenhof-Spieler“ Christoph Kogl. Bis zum vorletzten Loch lagen der Lokalmatador Andreas Ruetz und Christoph Kogl, mit einem Score von zwei über Par, gleichauf. Ein „Wasserball“ bei seinem 17. Loch verhinderte Ruetz den Traum vom Heimsieg und somit war dem nervenstarken Kogl der Sieg nicht mehr zu nehmen. Auch Clubkollege Peter Wöll konnte diesmal seine Normalform nicht erreichen und musste sich mit dem dritten Platz zufrieden geben. In der Serien-Gesamtwertung führt nun Kogl mit 3 Sternen und 13 Punkten vor Peter Wöll mit 2 Sternen und 7 Punkten.

In drei von vier Netto-Klassen siegten die Heimspieler vom GC Kitzbüheler Alpen Westendorf. Nettoklasse A (hcp bis -11,4) Andreas Ruetz, Nettoklasse C (hcp -18,5 – 36,0) Josef Präauer und in der Nettoklasse der „Senioren“ - Spieler ab Jahrgang 1958 – siegte Klaus Ritzer. Der Sieg in der Nettoklasse B (hcp -11,5 - 18,4) ging in das Salzburger Land. Michael Faistauer vom GC Gut Brandlhof siegte mit 35 Nettopunkten vor Marcus von Schubert (GCC Lärchenhof) und Josef Lenk vom GC Kitzbüheler Alpen Westendorf.

Den Sieg in der Teamwertung, mit dem jeweils besten Brutto- und Nettoergebnis in den 4 Nettoklassen, holte sich mit 247 Punkten die Heimmannschaft vom GC Kitzbüheler Alpen Westendorf. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft vom GCC Lärchenhof (221) vor den Spielern vom GC Walchsee-Moarhof mit 188 Punkten. In der Serien-Gesamtwertung führt zur Halbzeit der GCC Lärchenhof mit 1203 Punkten vor dem GC Westendorf (1152) und dem GC Zell am See mit 764 Punkten. Detailergebnisse auf www.kitz-alps-trophy.golf. Der nächste Turnierstopp mit der erneuten Chance auf den „HOLE IN ONE-Preis“, einen Unterberger BMW X1 (gesponsert von Reinhard Adler), ist am Sonntag, 22. Juli, beim GC Gastein.

Bild:  Bruttogewinner Christoph Kogl und Christine Posch, Turnierdirektor Christian Küchl. Foto: Paul Bachmann


 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook