06.01.2018
News  
 

Beschwingt in das neue Jahr

Nein, man muss nicht immer nach Wien reisen, um die Meisterstücke von Josef Strauß, Richard Tauber oder Franz Lehár in musikalisch höchster Qualität hören zu können.

St. Johann | Das unkonventionelle Salonorchester „Josef Strauss Orchester Bad Goisern“ sorgte mit einer relativ kleinen Besetzung beim Silvesterkonzert im Rahmen der Jeunesse in St. Johann für eine perfekte Einstimmung auf‘s neue Jahr.

Unter der Leitung von Alexander Rindberger, der auch charmant humorvoll durchs Programm führte, begeisterten die Musiker mit altbekannten Stücken – so dass man sich ein mitklatschen und mitwippen einfach nicht verkneifen konnte.

Stimmgewaltig: Max Prodinger

Als Sahnehäubchen sorgte der österreichische Tenor Max Prodinger mit Gesangseinlagen für Gänsehaut. Mit einem fulminanten Soloauftritt begeisterte Lokalmatador, Jeunesse St. Johann Obmann Thomas Reiner. Er zeigte beim „Concerto for Clarinet“ (Arti Shaw) sein beeindruckendes musikalisches Können.

Drei Zugaben erklatschte sich das Publikum. Der Radetzky Marsch bildete den krönenden Abschluss dieses wundervollen Abends – wie es übrigens auch  beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker der Brauch ist. Applaus! Und hoffentlich bis zum nächsten Jahr!
Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook