20.05.2022
News  
 

Bebauungsplan abgesegnet

Corona-Pandemie und notwendige Planänderungen sorgen für einen späteren Baubeginn der „KitzAlps-Lodge“ in der Kelchsau. Der Gemeinderat gab jetzt grünes Licht.

Hopfgarten, Kelchsau | Eigentlich sollten die Baumaschinen in der Kelchsau schon längst aufgefahren sein - doch nicht nur die Corona-Pandemie haben die Errichter des geplanten Hoteldorfes „KitzAlps-Lodge“ zurück geworfen. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates stand das Projekt einmal mehr auf der Tagesordnung. Die Abstimmung über den neuen Bebauungsplan endete mit zwei Gegenstimmen. Die Investoren können jetzt mit Hochdruck weiterarbeiten. Geplant ist zudem eine Informationsveranstaltung für die Kelchsauer, da sich hier und dort doch Unmut regt. Und offenbar so manche falsche Information im Umlauf ist, wie Bgm. Sieberer erklärt.

Der Wunsch nach einem Hoteldorf in der Kelchsau ist nicht neu. Davon zeugen  Betontplatten in Hausgröße, die dort vor sich hin moderten. Vor zwei Jahren konnte dann Bürgermeister Paul Sieberer mit den Verantwortlichen der „Raiffeisen KitzAlps Gmbh“ einen seriösen Bauträger in der Gemeinde begrüßen.

„Ein Garant für sanften hochwertigen Tourismus“
„Das Projekt ist ein Garant für einen sanften, sehr hochwertigen Tourismus, der zudem eine hohe regionale Wertschöpfung ins unsere Region bringt“, so Sieberer bei der damaligen Präsentation. Rund zehn direkte Arbeitsplätze sollen entstehen. Profitieren können von dem Hoteldorf auch die Bergbahn, der Nahversorger und die Gastronomie im Tal, so der Bürgermeister.

Rückblick
Mit der Fertigstellung war eigentlich im Jahr 2023 gerechnet worden. Geplant waren auf einer Fläche von 10.732 Quadratmetern 15 Häuser mit 38 Appartements. Dazu kommt ein Frühstücksbereich, ein Tagungsraum und eine Tiefgarage mit 50 Plätzen. Mit einem Investorenmodell werden 180 Betten geschaffen. Detaillierte Informationen über das Projekt sind auf der Homepage des Betreibers „Alps Residence“ zu finden, dem mit Gerhard Brix ein gebürtiger Hopfgartner vorsteht.

Grundstück kleiner
Nach der Präsentation vor zwei Jahren stand fest, dass die Pläne doch etwas abgeändert werden müssen. Wie Sieberer im Gemeinderat informierte, wurde die Grundstücksgröße von ursprünglich von 1,8 auf 1,1 Hektar abgespeckt.

Baustart 2023?
Außerdem gab es neue Berwertungen, daher mussten auch  einige Verhandlungen wiederholt werden. Und noch einPunkt kam neu hinzu. Bisher ging man davon aus, dass die Brücke, die zum Grundstück führt, allen Sicherheitsstandards entspricht. Da dem nicht so ist, muss diese vorerst vom Bauträger neu gebaut werden, wie Sieberer erklärt. Er selber sei auch immer im Gespräch mit den verantwortlichen Vorständen. Er rechnet damit, dass im Februar 2023 mit dem Bau begonnen wird. Margret Klausner

Bild: So in etwa soll das Projekt „KitzAlps- Lodge“ aussehen. Hopfgartens Bürgermeister Paul Sieberer ist vom Hoteldorf überzeugt. Der Bebauungsplan steht. Visualisierung (Archiv): KitzAlps-Lodge

 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen