Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
22.09.2019
News  
 

Baustart nach sieben Jahren Streit

Nach einer jahrelangen Gutachtenschlacht und etlichen Gerichtsverfahren sind die Bagger nun mit sieben Jahren Verspätung aufgefahren. Die Neue Heimat Tirol baut im Bichlach in Reith 38 Wohnungen.

Reith | Zu einem Dé­jà-vu kam es bei Journalisten am Montagvormittag, verkündete die Neue Heimat Tirol doch schon im August 2017 den Baustart für das Wohnbauprojekt im Bichlach in Reith. Nun ist es aber wirklich soweit, wie NHT-GF Hannes Gschwentner erklärt: „Der Spatenstich ist erfolgt. Die Fertigstellung der Wohnanlage wird mit Frühjahr 2021 anvisiert.“

Über 100.000 Euro Rechtsanwaltskosten
Dem Baustart voraus ging ein nunmehr siebenjähriger Rechtsstreit. Eine Gruppe von Anrainern schöpfte alle möglichen Rechtsmittel aus, um den sozialen Wohnbau zu verhindern (der Kitzbüheler Anzeiger berichtete mehrfach). „Es wurde alles zu unseren Gunsten entschieden. Nun gibt es kein ordentliches Rechtsmittel mehr, welches den Bau weiter verzögern könnte“, so Gschwentner. Die Rechtsanwaltskosten beliefen sich auf über 100.000 Euro.  „Es ist schon schwer nachvollziehbar, dass Einzelne so viel Macht haben, einen Wohnbau derart zu blockieren. Da könnte man das Vertrauen in unseren Rechtsstaat fast verlieren“, resümiert Gschwentner. Aufgeben sei aber nie eine Option für die NHT gewesen.

Jede Wohnung könnte doppelt vergeben werden
Gebaut werden 20 reine Mietwohnungen (Brutto Miete 8,48 Euro inkl. Betriebskosten pro Quadratmeter) und 18 Mietwohnungen mit Kaufoption. Die Wohnanlage wird im Passiv-
haus-Standard gebaut und verfügt über eine Tiefgarage. Bürgermeister Stefan Jöchl freut sich über den nunmehrigen Baustart: „Wir haben doppelt so viele Bewerber wie Wohnungen. Ich brauche niemandem zu erklären, wie dringend wir leistbaren Wohnraum in Reith benötigen.“
Die Wohnungen werden durch die Gemeinde Reith vergeben. Die neue Heimat Tirol investiert in den Bau der Wohnanlage im Bichlach rund 7,6 Mio. Euro (ohne Grundkosten). Johanna Monitzer

Spatenstich in Reith mit (v.re.) Bürgermeister Stefan Jöchl, NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner und Vizebürgermeister Josef Rehbichler. Foto: NHT/Vandory

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen