11.12.2017
News  
 

Aufbruchstimmung im Brixental

Im Zeichen der Veränder­ung stand die Tourismusregion Kitzbüheler Alpen Brixental im vergangenen Jahr. Nach den Neuwahlen richtete sich der Verband in einem neuen Büro ein und auch die strategische Ausrichtung wurde neu ausgelegt.

Kirchberg | Vor einem Jahr wählte der Tourismusverband Kitzbüheler Alpen Brixental seinen Aufsichtsrat und damit auch den Vorstand neu. Bei der Vollversammlung am Montag konnten den Mitgliedern zahlreiche Neuerungen präsentiert werden.

Neue strategische Ausrichtung

Die strategische Neuausrichtung und das Destinationsmanagement gehören zu den wichtigsten Aktivitäten des Verbandes. „Früher war jeder für alles zuständig. Aufbauend auf unsere Klausur 2015 haben wir nun strategische Themenfelder erarbeitet und ganz wichtig ist auch die Produktentwicklung für jedes der Themenfelder“, erklärt Geschäftsführer Max Salcher. Für jedes der Themenfelder gibt es ein Team mit einem „Kapitän“, der auch die Hoheit über das jeweilige Budget hat.

Im Onlinebereich verbuchte der TVB Brixental im vergangenen Jahr erstmals mehr Zugriffe über mobile Endgeräte als über PC‘s. 57 Prozent der Homepage-Besucher nutzten das Handy zum Surfen. Dies bedurfte auch einer Optimierung der Homepage. „Wir verbuchten 1,8 Millionen Nutzer, 53.000 davon buchten direkt bei ihrem Vermieter, weitere 58.000 wurden vom Verband weitervermittelt“, erzählt Salcher.

Kooperation mit Borussia Dortmund

Im Rahmen der Vollversammlung lieferte GF Max Salcher auch einen Bericht über die Kooperation mit dem deutschen Bundesligisten BVB ab. „Ich habe immer den Eindruck, diese Kooperation wird auf das Trainingslager reduziert. Wir haben einen Vertrag, der dies aber nicht explizit inkludiert. Absolviert der Verein bei uns das Trainingslager, zahlen wir mehr, sonst halt weniger“, erklärt Salcher. Grundsätzlich will man die Strahlkraft des Vereins nutzen, um auf das Brixental aufmerksam zu machen. Mit 81.300 Zuschauern im Schnitt und sieben Millionen Fans erreicht man viele „Borussen“ über die Bandenwerbung. Zudem werden bei den Heimspielen im Stadion Werbespots gezeigt und Tiroler Gastfreundlichkeit im Hüttenzelt gelebt. Mit dem Fanclub-Turnier, der Fußballschule oder dem Golfturnier ist der BVB auch im Brixental präsent. Der Werbewert dieser Kooperation wird mit sechs Millionen Euro beziffert. Die Zusammenarbeit wurde vom Aufsichtsrat bis zum Jahr 2021 verlängert.

Viele Aktivitäten in den Ortsausschüssen

Die Obleute der Ortsausschüsse, Hans Beihammer (Brixen), Toni Wurzrainer (Kirchberg) und Jakob Lenk (Westendorf) berichteten der Vollversammlung über die Aktivitäten in den Dörfern. In Kirchberg und Brixen wird es im kommenden Winter erstmals eine Betreuung für Kleinkinder (bis drei Jahre) geben. Mit Veranstaltungen will man die schwächeren Wochen im Jahr beleben. Nach dem Aus des Zieplliftes in Westendorf will man das Angebot auf der Skiwiese verbessern.
Elisabeth M. Pöll, Bild: Achorner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook