01.08.2017
News  
 

Alpine Geschichte im Vorübergehen

Nach zwei Jahren Arbeit konnten mit der „Alpine Outdoor Gallery“ und dem „Schnackler‘s Erlebnisweg“ die neuen Attraktionen im Kaiserbachtal eröffnet werden. Rund 350.000 Euro wurden investiert.

Kirchdorf | Die Schönheit des Naturparadieses erhalten, aber das Tal für Gäste und Wanderer attraktiver machen – dieses Ziel haben sich die Verantwortlichen, allen voran Themenmanagerin Martina Foidl, des Tourismusverbandes gesteckt und wie man sehen konnte, auch geschafft.

Mit der Eröffnung der „Alpine Outdoor Gallery“, zwischen Mautstation und Fischbachalm sowie „Schnackler‘s Erlebnisweg“ (Fischbachalm bis Griesneralm) ist das Naturjuwel jetzt um zwei Attraktionen reicher.  

„Wir haben hier ein einzigartiges Naturtheater, das neue Bühnen und neue Schauspieler gebraucht hat“, freut sich TVB-Geschäftsführer Gernot Riedel über das gelungene Projekt, das naturverträglich in Szene gesetzt wurde. Auch TVB-Obmann Josef Grander zeigte sich begeistert, der vor allem den Grundeigentümern  dankte. Kirchdorfs Bgm. Gerhard Obermüller betonte, „dass die Natur uns nur geliehen ist und dieses Projekt dazu beiträgt, dass wir die Natur wertschätzen.“

Unter den Gästen war auch  der blinde Kletterer Andy Holzer. Werden doch in der „Alpine Gallery“ sieben noch lebende Bergsteiger-Legenden präsentiert, während auf dem „Schnacklerweg“ die Tradition der Region im Zentrum steht. Die Kosten von 350.000 Euro übernahmen u.a. die Gemeinde, der TVB und der Leaderverein. M. Klausner

Bild: Florian Phleps (Tirol Werbung), TVB-Geschäftsführer Gernot Riedel, TVB-Obmann Josef Grander, Pfarrer Georg Gerstmayr und Kirchdorfs Bürgermeister Gerhard Obermüller (v.l.) bei der Eröffnung. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook