24.02.2018
News  
 

44 Tore in zwei Landesliga-Spielen

Die SPG Kitzbühel/Kufstein fertigte Silz (28:1) und Feldkirch (16:0) einmal mehr ab und feierte die nächsten beiden Kantersiege in der Tiroler Landesliga.

Kitzbühel | In der Tiroler Landesliga scheint es für die Damenmannschaft der Spielgemeinschaft Kitzbühel/Kufstein keine Gegner zu geben. Nach dem 28:1-Sieg in Kufstein gegen Silz am vergangenen Samstag, gewannen die Adler-Ladies am Sonntag in Feldkirch mit 16:0 gegen die VEU Feldkirch Damen.

Somit haltet die Damenmannschaft bei einem Torverhältnis von 97:4 nach fünf Spielen und ist weiterhin überlegener Tabellenführer in der Tiroler Landesliga. Im letzten Landesligaspiel gegen die Red Angels aus Innsbruck haben die „Mädls“ somit die Chance, ihren Titel zu verteidigen. Spieltag wird noch fixiert.

Kampf ums Play-Off in der DEBL

In der Damenbundesliga (DEBL) geht es für die SPG Kitzbühel/Kufstein noch um ein begehrtes Play-Off Ticket. Im letzten Grunddurchgangsspiel (Sonntag, 25. Februar) müssen die Adler-Damen nach Villach und benötigen unbedingt einen Sieg. Mit etwas Schützenhilfe könnte dann noch der Einzug ins Play-Off geschafft werden. Markus Ehrensperger

Bild: Mit zwei Kantersiegen über Silz und Feldkirch sind die Adler-Damen immer noch Tabellenführer in der Tiroler Landesliga. Foto: Maurer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook