30.11.2018
News  
 

30 Jahre Triathlon Kitzbühel

Mit einem festlichen Abend wurde am Samstag im Rasmushof in Kitzbühel der runde Geburtstag des Triathlonvereins Kitzbühel gebührend gefeiert.

Kitzbühel | Mit einem Rückblick auf 30 Jahre harte Arbeit und Erfolge sowie einer Grußbotschaft per Video des beruflich verhinderten Obmannes Wolfgang Fuchs wurde die Jubiläumsveranstaltung im bekannten Rasmushof in Kitzbühel eröffnet. Nach den Grußworten von Kitzbühels Vizebürgermeister Gerhard Eilenberger und der Präsidentin  des Tourismusverbandes Signe Reisch wurde die Geschichte von drei Jahrzehnten Triathlonsport in Kitzbühel in Form eines Filmes erzählt.

Von anfänglich handbemalten Zielbannern zu weltweiten Fernsehbildern, von einer „Hand voll“ Teilnehmern bis hin zu Welt- und Europameisterschaften – ein anfangs für jedermann organisierter Triathlon am Schwarzsee entwickelte sich Jahr für Jahr zu einer steigenden Teilnehmerzahl und internationaler Anerkennung und Bekanntheit. Über die Station des inoffiziellen B-Weltcups (Kitzbühel rief ihn ins Leben – gab es noch nicht) wurde man international so bekannt, daß man gleich in den offiziellen Weltcupkalender aufgenommen wurde und internationale Bekanntheit erlangte.

Mit dem Ansehen in der Triathlonszene wuchs natürlich auch der Anspruch an Organisation, Strecke, Unterkünfte und Infrastruktur. Für die Abwicklung dieser Herausforderungen wurden bei der Gelegenheit der 30-Jahr-Feier diverse Auszeichnungen vergeben.

Ehrungen und Auszeichnungen

Heribert Bachmann, Ehrenpräsident und langjähriger Obmann sowie Gründer des Vereins, durfte seine Nachfolgerin als Obfrau,  Karin Wagner, ebenfalls zur Ehrenpräsidentin ernennen. Bachmann und Wagner wurden dann von den Präsidenten des Österreichischen Triathlonverbandes (ÖTRV) Walter Zettinig und des Tiroler Verbandes Julius Skamen für ihre Verdienste um den Verein und für ihren Sport im Allgemeinen ausgezeichnet. So erhielt Karin Wagner das „Silberne  Ehrenzeichen“ des ÖTRV und der 84-jährige Heribert Bachmann für sein Werk und die langjährige Führung des Vereines sogar das erstmalig vergebene „Goldene Ehrenzeichen“ des österreichischen Triathlonverbandes. Mit den Worten: „Ihr seid ein absolutes Vorbild im Triathlonverband!“ übergab Präsident Skamen die Ehrenurkunde „30 Jahre Triathlonverein Kitzbühel“ an den Vorstand.

Ein Ehrengeschenk des Vereins durfte auch die erste Triathlonmannschaft um Ernst Geisler und Manfred Bachmann entgegennehmen.

Überraschungsgast Kate Allen

Nachdem „Opal“ – wie Bachmann liebevoll genannt wird – Anekdoten von einst preisgab und Karin Wagner das Charityprojekt der Foundation Wüstenblume vorstellte, wurde der Abend durch den Auftritt von Olympiasiegerin Kate Allen gekrönt. Allen war jahrelanges Mitglied im Triathlonverein Kitzbühel und ist den Ausgezeichneten sehr verbunden.

Nach einer Vorschau auf bevorstehende Veranstaltungen 2019 von Obmann – Stellvertreter Roman Swidrak wurde das Buffet eröffnet und der gemütliche Teil des Feier-Triathlons durfte beginnen. Alex Gogl

Bild: Der ausgezeichnete Vorstand des Triathlonvereins mit Julius Skamen (li.) und Walter Zettinig (re.). Foto: FANtastic

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv