25.08.2018
News  
 

2,2 Prozent Arbeitslosenquote

Der Bezirk Kitzbühel verzeichnete Ende Juli österreichweit die zweitniedrigste Arbeitslosenquote aller Arbeitsmarktregionen. Die Arbeitslosigkeit erreicht im Bezirk – wie jedes Jahr – im Juli und im August den niedrigsten Stand im Jahresverlauf.

Kitzbühel | Ende Juli waren 630 Personen beim AMS Kitzbühel arbeitslos gemeldet, um 156 Arbeitslose (bzw. – 19,8 Prozent) weniger als im Vorjahr. Damit sinkt die Arbeitslosigkeit weiterhin kontinuierlich. Neben einer sinkenden Arbeitslosigkeit stieg die Zahl der unselbstständig Beschäftigten um zwei  Prozent bzw. plus 557 Beschäftigte.

Von der besseren Arbeitsmarktsituation konnten alle Altersgruppen profitieren, mit  minus 36,1 Prozent besonders stark die Gruppe der Unter-25-Jährigen.

Es waren 342 Frauen und 288 Männer arbeitslos, die Arbeitslosigkeit ist bei den Männern (-26,2 Prozent) stärker gesunken, als bei den Frauen (-15,3 Prozent). Der Bezirk Kitzbühel verzeichnete Ende Juli österreichweit die zweitniedrigste Arbeitslosenquote aller Arbeitsmarktregionen. Die Arbeitslosenquote betrug im Bezirk Ende Juli 2,2 Prozent. Eine niedrigere Arbeitslosenquote verzeichnete nur noch der Bezirk Reutte mit 1,9 Prozent.

Über 500 offene Stellen gemeldet

Die Arbeitskräftenachfrage bleibt auf einem hohen Niveau. Ende Juli waren 532 Jobangebote mit einem sofortigen Arbeitsbeginn gemeldet.

Die meisten Arbeitskräfte werden in den Tourismusberufen, im Verkauf und in den Metall- und Elektroberufen gesucht. Ende Juli waren darüber hinaus 78 sofort verfügbare Lehrstellen beim AMS Kitzbühel gemeldet. Demgegenüber stehen 16 Lehrstellensuchende.
Insgesamt sind im aktuellen Monat 76 Personen in Schulung.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv