Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
V..b.b. phruflr HJ'5 5 (1rfl'. flhre et1(Vttthr 25 6 . .. 7 ca., 19. ZJIIDIC eio,, 20. Udcf 9110., 21. eleonom DL, 22. aftnac1j1 YflL. 21-). 2Tfcfm,, 2Romcinn o.,24. 1lattfio r., 25. a1urga in ertifted 2Bort an alle, bic e3 angebt oni 6ailer 1hforte4ieqer in 60rtina Kitzbüliel ist geworden, was es ist, durch die zielbewußte Arbeit einiger weniger seiner Bürger. Wenn es auf den Gemeinschaftssinn angekommen wä- re, schliefe es noch den Schlaf ver- gangener Jahrhunderte. Jedermann weiß hier, daß der Bau der Kitzbühelerhornbahn eine Zukunfts- und Existenzfrage Kitzbühels ist, an dar auch das persönliche Schicksal jedes Kitzbüheler Gewerbetreibenden hängt 1 er G-erneinsch.aftssinn der Kitzbüheler hat sich in dieser so überaus wichtigen Frage nur insoweit dokumentiert, als ein an sich wohl sehr geringer Betrag von knapp 700.000 Schilling von einer Gesamtbausumine von 9 Millionen Schil- ling nach größten Mühen gezeichnet wurde. Der gesamte Rest mußte aus anderen Finanzqaellen aufgebracht wer- den. Dies geschah im Herbst 1953. Seit- her sind zwei sehr gut verlaufene Sai- sonen verflossen und wir stehen in der (Tritten, der Rekordwintersaison 1954/55, welche seit Bestehens Kitzbühels als Wintersportplatz noch kein Gegenstück hat. Und trotzdem sind, bis auf wenige, rühmliche Ausnahmen, die verpflich- Nach den Vorbereitungen zu schließen und auf Grund der Mitwirkung von „Halb Kitzbühel", des Aufwandes an Material und der Verwertung vieler ori- gineller Einfälle, verspricht der Ski - karneval. k1- karneval in Kitzbühe.l am Samstag und Sonntag. 19. und 20. Februar 1955 das Prädikat „größter Skikarneval Eu- ropas" zu erhalten. Die Wochenschau „Welt im Bild", Hamburg, sowie die .‚Fox Tönende Wochenschau", Wien, sind bereits eingetroffen, um den Karne valsabla.uf in Bildern festzuhalten. Es ist der erste und einzige Skikarneval,' der dieser 'Art in Europa abgehalten wird. Wie bereits berichtet, beginnt der Karneval am Samstag'. 181 45 Uhr mit der Parade der Stadtmusik inn tend abgegebenen Zeiehnungsbetiäge iticht einbezahlt worden, zum Teil mit überaus fadenscheinigen, ja lächerlichen Ausflüchten. Es treibt einem die Scham- röte ins Gesicht, wenn man dieses Ver- halten in Vergleich zieht mit dem opferwilligen Gemeinschaftssinn andarei Orte, welche Taten vollbringen, welche Kitzbühel binnen wenigen Jahren in den Schatten stellen weiden, obgleich diese Orte viel weniger finanzkräftig sind als Kitzbühol. Es muß wirklich einmal jemand den Mut haben, das auszusprechen, daß nicht o roßsprechereien am Biertisch und un- fruchtbares Kritisieren den Aufstieg ei- nes Ortes bedingen, sondern nur eine opferwillige Gemeinschaft und konse quente, zielbewußte Arbeit. Der Neubau der Ki t.zbühelerli'ornba.Im wird auch so termingerecht zu Ende geführt werden. Es wird aber auch, vor Ende dieser Wint.orsaison öffentlich dar- über Rechnung gelegt werden, was die Kitzbüheler Zeichner für die Hornhahn dafür geleistet haben. Carl Menshengen Hauptpiatz und deai zum Eis- stadion und endet Sonntag mit. der S c h n i t z 1 b a n k (Innenstadt), nach- dem vorher die Vorstellungen auf der Skiwiese stattgefunden haben. Ein ausführliches Programn'i brachten wir bereits in unserer Aedgabe vom 12. Februar. Vom Komitee wurden wir, noch zu einer 'Verlautbarung ersucht, daß nämlich, vor allem zum Faschingstrei- ben auf der Skiwiese und zum großen Faschingsumzug am Sonntag Nachmit- tag, n i e m a n d ohne Maske angetrof- fen werden soll. ?ür die Skiwiese ste- hen Maskenbuden beim Bahnschranken oberhalb des Petzoldweges und heim Brückerl vom Maehtingrf:e1 zur Ver- fügung. Aiii Sonntag, 13. Februar 1955, star- eten unsere Rennläufer auf der Olym- piapiste in Cortina innerhalb des gro- llen europäischen Klasset'eldes. Toni S a i er wurde in neuer Rekordzeit 1 .11 Anderl Molterer 4., Matt'aias Leitfl& 10. und Ernst Hinterseer und Fritz Hu- ber 20. Bei den FIS-Junioren-Bewerben kam der Kössener Georg P i.ym o s er auf den 4. Platz, Kurt P ai r auf den 15. Im Torlauf wurde Kurt Paar 9. und Ge- org Pirmoser 11. In der Kombination 9. Georg Pirrnoser, 11. Kurt Pair. UnseP zweifacher Juniorenmeister Kurt Pair forcierte das Tempo zu sehr und mußte einige Male in den Schnee. Der Kösse ner Georg Pirmosei' hielt sich sehr gut. Die Jugendmannschaft des Kitzbütic- 1er Eishockey Ciubs siegte in Salzburg mit 6: 2 und in Zell am See mit 7:2 und wurde damit Meister der Gruppe Mittelwest. Die Canadian Flyers, di Finalniann- schaft im Spengler-Cup, siegte in Kitz ,-, denkbar knapp mit 9: 8 Toren. Gegenwärtig befinden sich unsere Eishockeyspieler auf einer Tournee in Jugoslawien. Im ersten Sptel, am Diens tag, unterlagen sie in Belgrad dem: jugo- slawischen. Meister „Partiian Belgrad' mit 4: 7 Toren. Die Treffer schossen Nagele, Küchl, Holderied - und Jöchl. An zweiten Tag hingegen gewann Kit.zbühei gegen die jugoslawische Nationalmann- schaft mit 7: 3. prominente Odfie in Ritbübei Haus \iia: Der R e izor' v oi'iKent mit Gefolge; Haus Bniggs: Prinzessin Luise II e mi ss. Schweden. Haus Kaufmann: Filinsehauspieler Paul Dahike. Schloß Lebe:nberg : Fitinschauspiele r Günther L ü d e r S. Hotel Tief enbrunner: Mi.Den- holm Mitchel Elliott aus London. Filmschauspieler, bekannt aus denn Film „The cruei it3büet in ajcEjingtimmung
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen