Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
60mtn, 25. 1rit 1953 ßrei 30 rofdjen, 3abredbe3uqdgebübr 15.- 4. 3arcrng. umer 17 a., 25. Ttarii 150., 26. RtetU13 MO.9 27. 1e1ni an. Oi., 23 paul TU., 29. 13eter M. so., 30. Tofamunbe r., 1. Zatob it3büleIer 6fierfolg c im Zu- unö 21u61anb A roa. Schweiz, 27. irccl 28. i\läiz Dreigipfelreunen : Anderl M o 1 t e r e gewann alle dr.i Riesentunlaule uIl(1 wurde dem ir überlegener Koinlnnations- sieger: Ernst II i n t. e 1' s e e r holte „ich einen 3. uinT einen 5. Platz. 2. Int. Riesentorlauf vom Patcher- kofel, 22. März: Resi S a ii e r 2., Ria Scliwarzenba.cher 6. Goldenes Zugspit.zkreuz, 10. März: Tut. Riesen tarlauf : RiaSrhwai'z'enbachei' 1., Hans Sfrdzlechner 12. Großer Torlarif in Reiclieiilia]I, 15. März: Hilde Hir,terholzer 5., Elfriede Vogel 6.; Klasse 1 Josef Seleerzer 4., Klasse II Fans Stolzlechner 1. St.ubnerkugel Riesentorlauf 29. März: Fritz Huber 3., Ria Schwarzeubachor 3. Bei der hit. Skikonkurrenz in Cee'vine und Furggen am 1. und 2. April holte sich Fritz Huber mit einem 3. 'und einem 4. Platz den Sieg in der Kombinations- wertung. Kefler FIri gewann den Riesentor- Der Mai gilt im. Volksbrauch als An- fang des Sommers, weshalb auf ihn viele Maibräuche übergegangen sind, so vor allem das ‚.Maiblasen" der Musik- kapellen. Da dieses Maiblasen in unse- rer Generation für die Musikkapellen auch einen finanziellen Hintergrund tee- sitzt, in mrnehen Orten sogar die ein- zige Einnahm squelie ist, se'i uns folgen- der Hinweis erlaubt: Ein deutscher Mensch hat einmal den Ausspruch getan, ein Ort. ohne Musik- kapelle sei wie eine Kirche ohne Giok- ken. Diesem' Vergleich ist weitgehend gerechtlertigt. Da, wo eine Gemeinde tatsächlich ohne Musik a uskonumen muß6 fehlt der Lebensgemeinschaft gewisser- maßen die Seele, oder nach besser ge- sagt - das G e in ü t! Das Leben geht zwar trotzdem weiter, und der Jahres- ablauf vollzieht sich wie an anderen Orten. Und wenn genug Arbeit vorhan- lauf in T\Iandarfe i ain 22. März und den Rieseutorlaul' in Achenkirch am 29. März. Biesentcnlauf (rünteiim in Obsteig am (3. April: F'lori Kofler 1., Hans Stolz- lechner 5. Zürser Riesentorlauf un 12April: Andrä Moterer 2., Fritz Huber 3. Int. Verselirtemm -Skimeisterschaften in Oberjoch hei Hinlelang am 12. April Sepp Zwic'knagl 1 . in der Kombinat. Dreiriesrennen in Puehiberg am Schneeberg am 1--. und 12. April: Ria Schw arzenhacher Riesen torlauf 1., Spe- zialtorlauf, 1.1 Kcmbination 1 Riesentorlauf Stans, rjocli. 12. April Hans Stohdeclnmer 3. Holländische Jaii 11 o o n Abfahrt 2., Tor!. 2. Konibin. 2. Diözesau_,hugendskimeistei'scliauemi in Radstatt min 1. 'April: Riese ntorl;muf Rudolf Eder 1.1 Gidi Schmidt 1., Alois Herz 6. W. Stärkt (3.. Harald 1 -löck 8. Torlauf: Gidi Schmidt 2., Rudolf EJer (3., Alois Herz 5. Kombination: Gidi Schniidt 2.1 Alois Herz 4.. II. Eder 7. den ist, braucht. -iman nicht b efüreliten, daß die Einwohner von der Langeweile befallen werden. Aber etwas ist, halt trotzdem, nicht im Ordnung. Der Ge- meinde, fehlt das repräsentative Aus- drucksnntml für Freud und Leid, für den Festtag wie für. die Stunde der Trauer, für den. Willen zur (1asti'reund- schaft beim Empiang und hei de' Be- treuung auswärtiger Gästc - kurz, ein Gemeinschaftsleben ohne die allzeit hie- reite Musik wirkt irgendwie arn selig, nüchtern und frostig. Es fehlt das Ge- genstück zur Arbeitspflicht und Mühe- waltung, iie uns Beruf, Amt und Staat a.ufbthm'den. Die Musik hilft den Aus- gleich schaffen ‚mich dient der Erholung der Seele und cm chies.r Verbindung kann i-n,a,-i sie als Kind der Religion bezeichnen. Nun kommt, nah ein gewichtiges Mo- mnent dazu, das die Bedeutung' dci' 1Darf- .SegeIftieger riorten in Reitlj Am Samstag. 25. und Sannt.ag. 26. cl. veranstaltet der Kitzbühejer Segelflug- klub Passagierflüge mit einem Dappel- sitzei'. Der b lye nische Segelflugkluh Wasserburg war so freundlich, den Kitzbülielern fär diese zv,rei Tage sein Flugzeug zur Verfügung zu stelleii, nachdem es dci' österr, Aeroclub ab- lehnte, den Kitzl)ühelern ein Flugzeug zu leihen (trotzdem anderswo der Flug- betrieb noch nicht .aufgem)mnmen wur(le)l! Das Flugzeug startet amf den Feldern zu Münicha.0 hei Reit.h mit Hilfe einer Motorwinde. Bereits am vergangenen Wochenende zeigte Weltrekordler Toni Kahlbacher mit dem Einsitzer ‚‚Emi" viele schöne Flüge ; mit einem Fluge über die Eilma- mer 1-halt erreichte er hine Höhe von 2100 Meter gemessen VOfl der Startbahn aus. Da anscheinend die Verh andlungen zwischen den Grundbesitzern der Start- bahn in lleit.h und dem Segelfliegerclub zu einem günstigen Ende gekonimen sind, wird der Flugbetrieh im heurigen Sommer sehr rege sein. i\it.te Juni wird der Doppelsitzer der Kitbüheler Ehe- mmuusik besonde's butant : in einem Kreis voll inusikfreucligen Männern wird unter verständiger,oft. sogar kmnstlerisch in- spirierter Führung Musik ernsthaft ge- pflegt. Mit anederen Worten, es wird eine kulturelle Leistung auf der Landschaft vollzagen. der wir aber auch in Mannerchel'en und Gnsangvereicien begegnen. Durch eine gute Musikkapel- le, werden künstlerische Werte ins Volk lunausgetrageni, das Publikum erhält einen giften musikalischen (Jeschmark und wird kritisch gegenüber Kitsch und minderwertigem Geräusch. - Wenn wir uns nun darüber imn klaren sind. daß eine recht geführte und kance- radschaltlich allerdings ei n i g e Musik- kapelle eine Irulturelhe Mission erfüllt, so müssen wir anderseit auch - nmecl zwar freudigen Herzens - dafür sor- gen, daß sie auch atnien, leben und ge- deihen kann. Nichts Niedeinirückende- "es gibt es für eine gutwfiige Blas- musik, als wenn der Fortschritt und der Die eÖeutung einer guten Ttuiffn4,t[ie
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen