Kirchberg in Tirol

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
Gemeinde- u. Bürgerinfo Drei neue Meister in Kirchberg! Bei einem Galaabend wurden am 24. Mai im Congress Innsbruck die neuen Meister in den Sparten Gewerbe und Handwerk gekürt. Ich durfte dieser Meisterfeier beiwohnen und drei Meistern aus Kirchberg meinen Respekt und die verdiente Anerkennung zollen. Bernhard Döttlinger ist Meister im Handwerk „Mechatroniker für Elektromaschinenbau und Automatisierung“ Alexander Margreiter ist Meister im Handwerk „Glaser-Glasbeleger und Flachglasschleifer“ Matthias Moser ist Meister im Handwerk „Elektrotechnik“ Ich gratuliere den Meistern nochmals auf das allerherzlichste. Ihr könnt stolz sein auf euer Handwerk, ihr habt die höchste Stufe erlangt, welche man in einer handwerklichen Ausbildung erreichen kann. Die Gemeindeführung wünscht euch für euren beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute, möge alles so gelingen wie die erfolgreiche Meisterprüfung. Gemeinde Kirchberg Gewaltschutzzentrum Tirol mit neuem Beratungsdienst am BKH St. Johann i.T. Ab 7. August: regelmäßiger Sprechtag zum Thema Gewalt- schutz am BKH St. Johann i.T. Mit einem monatlichen Sprechtag im Bezirkskrankenhaus (BKH) St. Johann wird ab 7. August das Gewaltschutzzentrum Tirol künf- tig ein erweitertes Angebot für Opfer von häuslicher Gewalt und beharrlicher Verfolgung (Stalking) im Tiroler Unterland bieten. Das Gewaltschutzzentrum Tirol ist seit 2007 mit einer Regionalstelle im Bezirk Kitzbühel vertreten. Jeden Mittwoch fin- den in den Räumlichkeiten der Familienberatungsstelle am Hornweg in Kitzbühel Beratungen statt. Dieses Erfolgsmodell soll nunmehr auch auf St. Johann umgelegt werden, mit dem BKH wurde dafür der ideale Standort gefunden. Eingerichtet wurde die Beratungsstelle in der Unfallambulanz, an die sich viele Gewaltopfer zuerst wenden. Hier werden die Betroffenen von geschul- ten medizinischen Kräften betreut, dabei werden auch Fachleute aus den Bereichen Gynäkologie und klinischer Psychologie hinzugezo- gen (Opferschutzgruppe des BKH). Beratung – kostenlos und vertraulich Eine Mitarbeiterin des Gewalt- schutzzentrums Tirol wird ab August an jedem 1. Mittwoch im Monat von 10 bis 15 Uhr im BKH St. Johann(Unfallambulanz, Trakt A, EG) Beratungen durchführen. Das Gewaltschutzzentrum bietet neben der Akutberatung auch laufende Unterstützung, etwa in Form von Prozessbegleitung, juristischer Hilfe bis zu psychosozialer Unterstützung – all das kostenfrei und vertraulich. Das Angebot richtet sich sowohl an von Gewalt betroffene Personen, als auch an Mitarbeiterinnen des Krankenhauses, die sich bei- spielsweise über den Umgang mit Gewaltopfern informieren möchten. Kontakt/Infos/Termin- vereinbarung: 0512/571313. www.gewaltschutzzentrum.at Foto: Die Fotografen Foto: BKH St.Johann 2
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen