Fieberbrunn

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
2 Fotos: FWT Freuten sich über die V ertragsverlängerung im Rahmen der T our- Stopps in Fieberbrunn: Nicolas Hale Woods u. Toni Niederwieser Illustre Runde beim Freeride Talk presented by TIROL: v.l. Stefan Steinacher, Marco Waltenspiel, Tom Klocker, Werni Stock,Victoria Rebensburg, Max Hitzig Max Hitzig überzeugte bei seinem Premieren-Sieg mit einem spektakulären Lauf, inklusive Backfl ip. FREERIDE WORLD TOUR 2022 Freerider beleben das Pillerseetal Die Freeride World Tour machte Mitte März zum 13. Mal Station in Fieberbrunn – dieses Mal mit vielen Premieren: Erstmals war der Bewerb Teil des Tour-Finales, es gab gleich zwei Runs vom Wildseeloder und obendrauf ein neues Siegergesicht aus Österreich, durch den erst 19-jährigen V orarlberger Max Hitzig. Der Weltcupstopp war dieses Mal eingebettet in eine Freeride-Week, die mit zahlreichen Programmpunkten rund um den Sport überzeugte: Darunter der erste F reeride Talk presented by TIROL, bei dem eine hochkarätige T alk- Runde, darunter Riesentorlauf-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg, Moderator Stefan Steinacher, Rede und Antwort stand. Zum Abschluss der Freeride World Tour hatten die Junioren das Sagen. Bei starker internationaler Beteiligung überzeugte auch ein F ieberbrunner auf ganzer Linie: Der 16-jährige David T schurtschenthaler konnte in seiner Kategorie einen überraschenden Heimsieg einfahren. Freeride World Tour macht für fünf weitere Jahre Station in Fieberbrunn Fieberbrunn ist seit 2008 fi xer Bestandteil der Freeride World Tour. Neben Verbier konnte sich das Pillerseetal einen Spitzenplatz in Freeridekreisen erarbeiten und zählt zu den absoluten T op-Spots der Szene. Für die heimische Wirtschaft hat sich die F reeride World Tour zu einem bedeutenden Faktor entwickelt. Die diesjährige Aufl age brachte wieder Millionen Klicks auf Social Media und tausende Zuseher bei den Liveübertragungen. Die weltbesten Freerider werden auch in den kommenden fünf Jahren Station in Fieberbrunn machen: Im Zuge der 13. Aufl age wurde die Vertragsverlängerung der Freeride World Tour mit den Fieberbrunner Veranstaltern bis 2027 bekanntgegeben. „Fieberbrunn ist mittlerweile einer der besten Stopps, wenn nicht der beste Stopp auf der Tour“, meint Nicolas Hale-Woods, der CEO der Freeride World Tour. Toni Niederwieser, Geschäftsführer der Bergbahnen Fieberbrunn, fügt hinzu: „Für uns ist dieser Sport vom Wildseeloder einzigartig und wir sind froh, dass wir die weltbesten Freerider auch in den kommenden fünf Jahren bei uns begrüßen können.“
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen