Brixen im Thale

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück Gemeindeübersicht
Seite 2 Unter uns November 2018 I N H A L T Redaktionsschluss: Freitag, 16. Nov. Erwachsenenbildung / Kath. Bildungswerk Brixen i. Th. Die Brixner Zeitung Unter uns - ideales Medium für Gemeinde, Tourismus- verband, Pfarre, Schule, Firmen, Vereine, Privatpersonen, usw. Wir alle sind gefordert! Am 28. September veran- staltete die Erwachsenen- bildung/Kathol. Bildungs- werk Brixen im Thale eine Podiumsdiskussion zu den Themen Landwirt- schaft, gesunde Ernäh- rung, Transport. Kompetente und be- kannte Diskussionspart- ner sorgten für einen vol- len Saal: Moderiert von Mag. Anita Heubacher (Chef-Reporterin der TT) diskutierten die Ernäh- rungsmedizinerin Mmsc. Mag. Angelika Kirch- maier, DI Wendelin Juen (Landwirtschaftskam- mer) und Heinz Gstir (Gründer der Marke „Bio vom Berg“) über die an- geführten Themen. Bedingt durch die manch- mal komplizierte Geset- zeslage (z.B. Kennzeich- nungsrichtlinien) ist es für den Konsumenten nicht immer leicht, die Qualität von Lebensmit- teln im Supermarkt rich- tig einzuschätzen. Wenn wir allerdings zu Ostern unbedingt frische Kartof- feln haben wollen, dürfen wir uns über entspre- chend große Transport- wege (z. B. aus Ägypten) weder wundern noch be- klagen. Es hat sich auch nachweislich gezeigt, dass der Kauf von regio- nalen und/oder biologi- schen Lebensmitteln kei- neswegs teurer ist, denn beim bewussten Einkauf wird weniger weggewor- fen. Die verschiedenen Handelsketten stehen un- tereinander in gnadenlo- sem Konkurrenzdruck – die Entscheidung fällt aber der Konsument durch sein Kaufverhalten, und zwar in der Masse – und darin steckt das ei- gentliche Problem. Man kann das achselzuckend als eben gegeben und un- vermeidlich hinnehmen – oder wenigstens in klei- nen Schritten die Wert- schätzung regionaler Pro- dukte im eigenen Umfeld fördern. Die Podiumsdis- kussion war jedenfalls ein wichtiger Beitrag dazu. Es gibt noch einen ande- ren Aspekt: Der Touris- mus ist in unserer Region ein ganz wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Ohne die Arbeit unserer Bauern aber würden wir binnen weniger Jahrzehnte im Wald versinken und Schi- abfahrten oder Wande- rungen an sonnigen, blu- menreichen Bergwiesen gäbe es nur mehr in weh- mütigen Erinnerungen. Auch daran sollten wir denken, wenn wir im Su- permarkt vor der Wahl zwischen billiger Massen- ware und heimischen Qualitätsprodukten ste- hen. Projekte wie unsere Brixentaler „KochArt“ sind auch ein zukunfts- weisender Beitrag für die Zusammenarbeit zwi- schen Tourismus und Landwirtschaft. Wie regionale Produkte schmecken, durften die Besucher anschließend am reichhaltigen und lie- bevoll servierten Buffet der Bäuerinnen am eige- nen Gaumen erleben. Die Veranstaltung war jeden- falls ein gelungener Bei- trag zur Bewusstseinsbil- dung in Richtung regio- nale Wertschätzung. Hans Laiminger Wendelin Juen, Angelika Kirchmaier, Heinz Gstir und Anita Heubacher (v.l.n.r.) Die Bäuerinnen und die Landjugend zauberten hervorra- gende Köstlichkeiten aus unserer Region herbei 2 Erwachsenenbildg./KBW 4 Frauentreff 5 TVB 8 Haupt-, Freizeit-, Zweit- wohnsitze 9 Gemeinde-Info 12 OGV 13 Kinderseite 14 Alpenverein 16 Problemstoffsammlung, GR Herbert Haunold 80 J. 17 Pfarre 18 Sternsingen, Gedenken 19 Kirchenkonzert, Gedenken 20 Glockenweihe vor 70 Jahren 22 Cäcilienkonzert, Rotes Kreuz, LFI, Martinimarkt, Frankalm 26 Kindergarten, Volksschule 27 Dorfzwerge 28 NMS, Lobenswertes, Kinderfreunde 30 Polytechnische Schule 31 Juz 34 Altenwohnheim 35 Gesundheitssprengel, Gratulation 36 Gestrandete Fremdlinge 37 Skiclub 38 Seniorenbund 39 VC Klafs Brixental 40 Fußball, Tennis 41 Bücherei 42 Rezept, Tipp, In eigener Sache, Notrufnummern 43 Termine, Ärztedienste, Wetter, Impressum
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen