23.11.2018
News  
 

Dartsport im Blickpunkt

Viele kennen den Dart­sport von den Fernseh­übertragungen und den Berichten von Österreichs Aushängeschild Suljovic. Aber auch im Bezirk Kitzbühel wird dieser Sport mit großer Leidenschaft ausgeübt.

St. Johann, Bezirk | Der größte und erfolgreichste Verein des Bezirkes ist der Kitzbüheler Dartclub (KDC). Gegründet wurde der Club im Jahr 2005 in Kitzbühel vom jetzigen Ehrenmitglied Hans Sulzenbacher aus Kitzbühel. 2007 übernahm der derzeitige Obmann Leo Schi­nagl aus Erpfendorf die Leitung des Vereins.

Der Vereins- und Trainingsraum des KDC befindet sich in St. Johann. Drei Dartautomaten stehen den Mitgliedern täglich rund um die Uhr zur Verfügung. Jedes der 23 Vereinsmitglieder kann durch die Mitgliedschaft  kostenfrei die Dartgeräte zum Training nutzen. Dadurch ist garantiert, dass jeder, egal ob Schüler oder Berufstätiger, sich seine Zeit, in der er trainiert, aussuchen kann. Diese Möglichkeiten werden sowohl von den zahlreichen Hobbyspielern als auch von den Mitgliedern, die Meisterschaften und Turniere spielen, gut angenommen.

Erfolgreiche Teams

Zwei Mannschaften (jeweils eine Frau und drei Männer) nehmen am ganzjährigen Meisterschaftsbetrieb sehr erfolgreich teil. Es wurde in der Saison 2013/14 der Meistertitel in der höchsten Tiroler Spielklasse, der Tiroler Liga, erreicht. Dadurch konnte man zur Qualifikation zur Bundesliga antreten, die nicht geschafft werden konnte.

Den Tiroler Cup, einem KO-Bewerb, konnte man in der Saison 2014/15 gewinnen und den Erfolg in der Vorsaison (2017/18) wiederholen. Die Tiroler Mannschaftsmeisterschaft, die in einem Turnier in Innsbruck ausgetragen wird, konnte man in den Jahren 2012 und 2018 für sich entscheiden.

Starke Einzelspieler

Nicht nur als Mannschaft sind die Mitglieder des KDC erfolgreich, auch in zahlreichen Einzelturnieren konnte man sich in die Siegerlisten eintragen. Stefan Friedl konnte bereits in den Jahren 2006 und 2008 den Tiroler Meistertitel erringen. Im Doppel konnte sich Friedl mit Hans-Dieter Schwabl 2015 den Titel sichern.

Ranglistenturniere (vier pro Saison) konnten von Stefan Friedl (2016/17) und Gabor Fiegl (2017/18) im Einzel und von Friedl/Schwabl im Doppel (2016/17) gewonnen werden.

Tolle Jugendarbeit

Besonders tolz ist der KDC  auf die erfolgreiche Jugendarbeit, die besonders seit der Saison 2017/18 Früchte trägt. Die beiden 13-jährigen Gabriel Micic und Martin Ronacher sowie der 17-jährige Alex Peter entwickeln sich rasant und gehören bereits zu den Besten ihrer Altersklasse. So konnte Peter beim Ranglistenturnier Anfang November in Innsbruck den Jugendbewerb gewinnen und Ronacher bereits in der Allgemeinen Klasse den 13. Rang belegen. In der Saison 2017/18 konnte Peter einige Ligaeinsätze verbuchen, so werden Micic und Ronacher zusätzlich zu Peter in der laufenden Ligasaison vermehrt in der zweiten Mannschaft (Gebietsliga) eingesetzt, um Erfahrung in Wettbewerben zu sammeln. Diese ist sehr wichtig, denn Dart erfordert ein hohes Maß an Konzentration und Nervenstärke.

„Der große Vorteil für die Jugendlichen in unserem Verein ist das Miteinander. Die erfahrenen Spieler des KDC sind sich nicht zu schade und trainieren gerne stundenlang mit dem Nachwuchs. Vor allem Montag und Mittwoch, an den für alle offenen Trainingstagen, werden die Jungen von allen Anwesenden eingebunden. So gewinnen sie an Erfahrung und reifen in ihrer Persönlichkeit heran“, erklärt Obmann Schinagl die Entwicklung der jungen Darter.

Das Ziel der Vereinsführung ist es, in der kommenden Saison um den Nachwuchs eine eigene Mannschaft zu formen, damit  dieser kontinuierlich zum Einsatz kommt. Um diese Idee  umsetzen zu können, müssen noch ein paar Rahmenbedingungen geschaffen werden. Zum Pro­blem könnte dabei der einheitliche Spielbeginn der Ligarunden in ganz Tirol (Samstag, 20 Uhr) werden, denn der Jugendschutz muss gewährleistet sein.

Erfolgreiche Bezirksmeisterchaft

Am 17. November fand in den  Clubräumen des SV Hopfgarten die Offene Bezirksmeisterschaft für Damen und Herren statt. Den Bezirksmeistertitel der Männer sicherte sich Favorit Stefan Friedl knapp vor dem Obmann des KDC, Leo Schi­nagl. Den Titel der Damen gewann Barbara Embacher vom gastgebenden Verein SV Hopfgarten. Auf den Plätzen folgten Karin Dabernig und Kers­tin Ronacher, die beide dem KDC angehören. Somit verlief die Bezirksmeisterschaft erfolgreich für die Mitglieder des Kitzbüheler Dartclubs.

„Mit dem Auftreten und den Erfolgen der letzten Turniere können wir zuversichtlich auf die nächsten Aufgaben blicken,“ freut sich der Obmann Leo Schi­nagl. Alex Gogl

Bild: Obmann Schinagl (rechts hinten) mit einigen „Dartern“ des KDC. Foto: FANtastic

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv