Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
amtg, 3. MtLir 156 J3rei 50 (roftt)en, 25.- ( 7. r. 9 3. unigune so., 4. afirnir Yflo., 5. erba i., 6. eli31ta 111L, 7. Jomn o., 8. Zoonn t. gott er., 9. 5ranifa über Olympischen nrb1idjtbiIÖcrtortrng über Öle O[gmiaÖe in ortiva Dem Verkehrsverein Kitzbühel gelang es, den bekannten Wiener Spor tphot'o - reporter Lothar Rübelt für einen Vor - trag über die Olympiade in (lortina zu gewinnen, bei welchem 100 Bilder in Farbe und schwarz-weiß über die ge- s am ten Winterspiele in Cortina gezeigt werden. Der Vortrag dauert. zirka 80 Minuten. Da mit sehr starkem Interesse gerade in Kitzbühel gerechnet werden kann, findet der Vor- frag an 3 Abenden, jeweils um 20 Uhr, am Dienstag, 6., Mittwoch, 7. und Don- nerstag, 8. März im Kolpingsaal statt. Iarten zu den Vorträgen im Vorverkauf im Büro des Verkehrsverein es und an der Abendkassa. Preis 10 Schilling, Kin- der unter 14 Jahren 5 Schilling. 3ugenbftitag in it3büeI prof. Programm : Samstag. 3. März 1956: aalb 1 Uhr Beginn des Torlaufrs: Start: fibungswiese. Sonntag, 4. März 1956: 8,30 Uhr ii- ginn des A b f a h r t s 1 a u f e s (Streif- alm-Strecke) ; Ziel: Hinterbrä.uleiten.Je- weils starten die ältesten Jahrgänge ZU- erst (1938/39). P r ei sv er teil u n g am Sonntag, 4. März um 6 Uhr abends auf dem Eis - s t a cl io cc unter Mitwirkung der S t a d t- m u s 1 k. Bei dieser Gelegenheit wird auch der Marsch von M. 1-tefer ‚Unser Toni Sailei' ui in fgefüliit 23erunreinigung lon 23äcjen vom den Auf trag, Gemeindegebiete Im von Kitzbühel nimmt die Verunreinigung von Bächen durch die •Anrainer in erschreckeindern Maße zu. Dies gilt vom Ehrenbache, vom Langauhache und Gänsbache, insbesondere aber vorn wasserlosen Bet- te des Mühikanales, der vorn Anfang bis zum Ende einer einzigen Miststätte gleicht. Die Stadtpolizei hat diesen Unfug abzustellen und gegen die Uebeltäter auf' das schärfste vorzugehen. Der BürgcriTneister Parteifreie ibübeter emeinbe1ifte 1. Huriiiann Reiscli, llotelier u. Landw 2 Pc tor 5 ieberer, Kufmann 3. Dipl.-Kfoi. Fritz Tsehohl, Kar fumun. 4. Christian Eggor, Techniker 5. Josef Reiter, Bauer zu Brugg (1 Anton Werii er, Kaufmann Johann J-iecheiiherger jun., Betiiebsl. Josef So i.w ald, Zimmermann Dr. Otto Wendliiig, Re'chitsa,'iwalt 1.0. IAudwig Pfurtscheller, Elektr'omeister 11. Felix Kinstowny, T'ischleim'eister 1.'. Johann Kern, Baupolier 1 3. Dr. Hubert Spielberger, Sprengelarzt 1.. A nt'on Mitterer, Zin mcmi 0 nil Josef Zwicknagl, Trafikant. _A iidiä Ohernauer, Bauer O3iatifiChe Partei £iFterre4j .Juhann Heclieiiherger sen. Beamter 2. Oskar Eben, B earn tor 3. Johann Windul, Friseur 4. Rosa Piich], Haufrau. 5. Josef Foidl, Angestellter 6. Josef Hof er, Bauer, Hausstatt 7. .J'ohanii 'VV ieei, Zimniemnia,nn 8. 1iot.tfrie 1 Arnold, Schuster 9. tefaii I'Teehenherger, 'BB-Be ter „unge ront" 1 . Anton Kahlbachei, Maschiiieiibaum. Karl Grißmann, Volksschulclircktor An t'on Ob'eracher, Zimmerma, -in 1. lIogia Kiaus'e, Uhrrnaeherm.eister 5. Johann Messeniechner jun., Manier 6. Robert Stampfer, Architekt 7. Alois Haseisberger, Pensi'onsinliabei 8. Franz Unterrainer, Kunstschmied 9. josef Bal'dassi, Schiniedmeisrer 10. Cornelius L e 0, Postbeamter 11. Andreas Pollak', Tischler 12. Franz Lamplmayr, Maler u. Aistr. 13. Sieg'fri&l Inncrkofler, F'inanzbernt.. 14. Gottfried Priglinger, F'inanzbemter 1.5. Walter Pirclil, Bäckermeister 1.6. Josef Gollner sen., Bauer £ite Öcr enfner unb 1rbiter Josef Recheis, Rentner Peter Markl, Rentner Karl Bezii'oska, Maurer DfterreicEjifcfje floItortei (O23) Lutz Dr. CarnilIo Buschman, echtsanwa1t Josef Oberhautser, Bauer, Untenleit. Walter Hirnsberger, Tiotelier Franz Jenewein, Fleischhauerrneist. Sebastian Foicll, Bauer, Gundhabing Josef Höck, Tlaupolier Peter K'oidl, Foistarheier 8. Ge rzabek, Baumeister Josef Mayr, Angestellter Sebastian Hirzingor, Landarbeiter Josef Fohringer, Ka,ufnrann Johann 5 ta.ffner, Zj mme'rpolier Peter Rettenwa nder, Jan gbauer Franz. Mitter, Säger Josef Feiler, Bauer, Hügl Josef Schmidl, Tjafnerrreister Adolf Bader, Gendarmeriebeamter Johann Brand 5t ätter, Landarbeiter Franz II antje h, Sehlossormeister Johann T-Tofmann, 13E-Pensionist it3büe1er c5fi-rof3macfJt naclj 6eRriere Vom 9. bis 11. Miliz 1956 findet in Sestriere, Italien, des XXI. Arlberg- Kandahar-Rennen statt. Das Kandahar- Rennen, das erstmals 1928 in St. Anton, also 3 Jahre vor der erstenWeltmeister- schaft der alpinen Kombination, durch- geführt. wurde, wird allgemein als das blaue Band des alpinen Skispurtes ange- sehen. Erstmals gelang es 1952 einem Kitzbüheler, Fritz H ut b e r, sich in die Siegerliste einzutragen, ihm folgte 1953 und 1954 Anden M o lt er e r. Das An- berg-Kanda.har wird von einem: inter- nationalen Korntee geführt, in dem die Kandahar-Nationen: Italien, Schweiz, Frankreich, Deutschland und Österreich vertreten sind. Seine Tradition bedingt, daß n u r die Elite der beteiligten Na- tionen starten darf. Für Österreich und im besonderen ür den Kitzbüheler Ski Club ist bedeutungsvoll, daß, im Gegen- satz zu Weltmeisterschaften und Olym- piaden, die ges a m t e Elite genannt werden kann; und sie wurde auch ge- nannt. Der Kitzbühieler Ski Club ist 2DnItiorfdjIilge für Öle emeinerata1en am 18. )Uär 19.56 in it3bü)eI
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen