Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
gb 0. e~~ ;e i,—,hmY,k nmtoit 28. Yotmber 1Q53 13reig8 30 )rofcfen, neciqoehifr 15.- 4 48 a,, 28. O erbtirb GO., 29. 23alter flto., 30. 2111bre0 Di., 1. De3. IY,bniullt5 DRL, 2. 5D erta Do., 3. l5ron ktt. r., 4. 2 3ClibC1rCi 13 robegnlo#p für Zrtt. fihocfje nocf im e3ember 23on er nuerornhicfjen eneratIerfnmmfunq Öe.6 efi Wub Ri4bübet QIufru an vliatDermiefer! i)er Ver kö1]'Verejfl bittet all vatverrnieter , insbesonde'e soche, wel - ehe telephaniseli nicht errejchlvv' sinö. ntwa noch frei vermic'tb ne Zimmer über die Weihnachts- und Neujahrszeit so'rleich dein \Terl 11 vejn Tcplian Nr. 272, melden zu \val]cn. Um einlajn- geimde Anfragen richtig beantworten zu können, ist es auch unhedint wich- li 01 g , als frei gemeldete Zimmer s'oort wieder abzurneld'ni, sobald si beI 't \voclen sind. Fs wird weitem's (1010 uI eitlem. 'rL.enn gemacht.. cluß Gäste auch von Privat- binnen 21 timiden mit dem roten Mcl(lescliejn. welchem' an Melde- amt erhältlich ist, anzumelden sind. Du' \Tei.le11rs\ere in hat ein Komitroilsvstem in Anwenclun e', und es würden sichVer- mieter, welche ihren Meldeverpihicirt nn- neu nicht pünktlich n.ichkoniinen. im Verwalt.0 nn'swee s1 j'afljai' piechon. Die A.ufentholtutaxe von 8 1,50 für Fließwasserzin)mer Uni von 8 1-.- - für Zimmer ohne Fhießwasser ist bei dci' Abmeldung der (1 äst/ im le1d.'a'ut zu erlegen. Verkehrsverein Kitzböhief Körperschaft öfenllä'hen Rechts rnn riftof rIer-ebeutiaq in Wien Ende ovemuler 1953 sind es 100,J eih- re, daß der Kitzbüh'Icr Bildhauer Franz Christof E r 1 e r seine Reife als Künst- 1cr von der Wiener kkaderiiic erhalten hat. Er hat dann über 50 Jahre am' Wiener Stephansdom 'künstlerisch mit- geschaffen. AUS dem Anlaß findet, wie der Kuiturbeirat Kitzbühel mitteilte, im Wiener Dom am Sonntag, (1cm 29. No- vember 1953, um 10 tJhr. ein Pontifi- 1 ikalamt zum Gedächtnis des I3ildhu- i'. gehalten vom Domprälat. Dr. Alois \VilmIcnauer statt.. Franz Christof Erler ist uni 5. Ok- tober 1829 in Kitzbühel geboren und uni 6. Jäuner 1911 gestorben. Das Ge- ehleeht der Erler ist s'il 165 1 in Kitz- Luhel eisic. A:n Sitmusleg, 21. N>cmiiitei' leni uni 8 1 n' .iltr'uös im (1 thol' T1;(l'iS'li ans Anlcfl dci' Dm1m'cilfüic'atg dci' 1n'tm'noeio- mOdell Skiivoclie .Iiömiiiei' 1954 in I'blz- höhe] eine :mufici'ei'dr'nfhjche Gen'relver- -emn imlume' (li's J'SC statt. )ie \'crsmmliin- lunp wor e'hir gut he u'lii ii1 ivmi'de eI si ii i'kst,' k 1 ( 1 uhvre 1 uml min ii (('ii dein 1 riege ngcshen. flut 'r d Ver- sah ti Fürger- P(i:-,tcl' Dr. Caniillo von iiii-chni, Vi- zchür:ermnistcr Peter 51. 'bei'', einen (H'nft'il dcr (hrn 'incl'r:ite : A 't1direm'- nehtei' Ei'int Teisi1i; (1cm' 5' )I'st(mi (10!' hiem'glrihn A. G. Di ö,-i'fm. ii'itv,Tehall, hetriebslciter l)i1d.-Tng. Wida \l.essei'- klii per. Feron Ccii Meimslc'ngcn, Holt- 1 ein. (i isIw' irte 1111(1 G (cii iii tsletite, sekretür Ziegler si)\iit' di e llIiHliliclie RcnnhLiu I'ci'c liti mit denn ii miem' vorigen Wach e amis A mcii Re zui'ückgek 'Ii 'te n (]iihliami Piavdi. Ohm cnn Ka rl Kollei' dankte cl e„, Studtgcmciiide für die im Som ner ne- lei-tete Tlüi'nsclioft, welche es ermög- dci tc, dell R'dtzbühei vor Pa(lglstein, we eher Ort si(-li uni die Durchfölirung der Skiwoclie 1951 he- WJrl), des Rennen gewun ri. Diese Ski- du I rch ihre Wichtigkeit. imk alpinen Skisport Eum'op ne für di' Wei- tere ii t.wicki u ng des F'r i idem iverk eh zu corel' A.ngelesö cl teil des ganz 'n ge xorden. Die Kostimi für die Dum'ch- führung dieser Vei'imntm1lniig beltufen sich auf 200.00() Schilling. Allein (hie notwendigen (dcl iiiidevei'bessci'iin pen abf (lee Sti'eif'cl mo.bh'ilnt, weiche in (hell ve r- galigenen Wochemi dui'ehigefüln'f vui'- (Id, kosteten 10.000 Schilling. latZ- dein sich zahlreiche freiwillige Helfer zum' Verfügung stellten. .A.l s heil ' ' des Rennkomitees wurde von der FI 5 11e'm.' M eni.rdi, Italien, delegiert; unter seiner K ont.i'olle stehen über 60 CheFs mit ein i- gcn hundert Mitarbeitern. Weite's nur- dc ein OrgLlnisationskomitee 1111 mcli mc- ren Unterausschüssen gebildet. Landessportwart Friedi i.fe i 1er. der Ill - 't Toni Seiler zum Rennleiter bestellt. w mmröe, versicherte den \'ei'saininelten, (laß die Skiwaclie in Kitzbühel m'it heim gleichen wethest en Henridofern 1) e- c1 i iclJ wim'd wie Aa.i'e in Sehwedn. [bem' (hell Ztist.tnd der Stm'c ifalmuabfahrt iußci'l e sch, Pfeifer sehr zufm'iedenste]- h(ti(1. Der Steihii.mng gleiche einer Auto- ha] An (lieser AbfaJ el svei'den auch (1 ii' T' il zbühiel er 1 I) mc Freude haben Und vom' allem euch die Wintergäste. Die technischen A.nioi'derunger, die an die Vciansto.I 1er hei ciei' Durchführung' (ilmei' Tnt. Skiwoe]ie geste]lt werden. sind so gm'ofl. dell (Iiej Schweiz und Frankreich sie nicht übernehnien woll- 1cm In Österreich hieß es anfangs, (laß mmm' Gostein in der Lage wäre. eine sei- ('110 Vem'anstuitnng tlurehzufö,lmren. Sehr skeptisch habe er zuerst von der Dc- werbung Kitzbühels gehör - heute je- doch, wo er die ausgeklü'elte Organi- sation und den grollen technischen Mit- innerhalb des Kitzbüheler Ski Club k'mmienlerneim konnte, freu er sich, daß Kitzbülmei das Wegnis unter- nomumm mi habe, und ertna1s eine solche Vei.'umnst etmtimng in Tirol e'miglieht. Die Einteilung dci' cii zclnen Chefs 1111(1 deren Stellvertreter für die ‚Orgai- ii tion hei' sechs vorgesch enen Rerin- 1 i'umfe ließ sich sehr schnell abwickeln, (la alle Nominierten die ihnen zuge- (10 (']ltd Au fg'uühe üheriitih 10011. Zur Kon- trolle des technischen A.peai'ates wurde 'beschlossen irri Dezember einen P r 'o b e- ga 10 p p zu starten. - 1)ieKilzbüheler Segelflieger werden an den Renntagen Pi'o'agandaflüge. starten. Holehiem' Einst fleisch schlug vor, die Facliicul e eier benachbarten Skiklubs St. Johann und 1'irchberg zum- Mitarbeit ciimzul eden, Hiezu teilten Obmann Kiel Kollcr und Hauptmann PiscIl mit, daß alle 16 Ke111.pfiic1ter des 1i'zim'kes be- reits eingeteilt sind. Weiters heben sich hei'eits die Skilcluns •Joehher.g, Aurach und Waidrimog zir Verfügung gestellt. Für dir Skiwoche werden .‚Festabzei- chen" mit der Kitzbüheler 'Garns her- gestellt und mmut Beginn der Saison 'als
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen