Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
Seite 2 Kitzbüheler Auzeigr Samstag, 24. Oktober 1953 haus in der 'Hahnenkam.mstratie ; Ski- lehrer Karl Ni o ii e r Bau einer Lmbifi- stube in der Graggaugasse; Sennerei- genossenschaft Kitzbühel Au sbau einer Milelitriukstubc und iTnterkellerung des Hauptgebäudes in der Baluihafstra[ie Stadtapotheker Mag. Konrad V o g 1 Umbau des G esel] i ftsluuses in der Vor- derstadt Goidschmied Josef M e 13 n e r Unibaii des Geschäftshauses in (her Vor- derst adt; Nikolaus Fuchs, Fleischhau ermei-äer, ITuibau und Vergrößerung des Geschäftes im Pfte1iof ; Schneider- meister Gottlieb 1 n s a in Gesehiftsum. bau in (1er T3ahnhsftraß' ; Paul G. T) a- V i L Angewandte Kunst, Ausbau eines 0 eschäftes im Pirehihons (G änsbneli- gasse) ; Kaufmann Ferdinond W i cl m 0 s e r - Fassadenneugestaltung in dci Hinterstadt Kaufmann Stefan K Ii n g 1 e r -.-- Gcsehäftsaaibau in der Bieehil- stralhe ; Landwirtscliaftlitluc Genossen-. s(-haft (Bai ffienktse) Errichtung eines Lagerhauses am Achenweg; Ha- teUer Georg lii a e h 1 e r Pensionsncuhau bei Bichln ; i\Iichael und \Vetti R U p r e c h t, 1-la7,is- und Küchengeräte, Ge- ehi äfGneubau am Ilöckbichl 1-1einrieh und Ii os-a, N e u r t u t e U Neuwirt, Neu- gestaltung der Diele; Grete B r a n d - s t ä lt e r - LTinhau des Bauernhauses in der Asrhbaclistrathe in eine Frem- (ldnpension Text ilinclust.rieller Paul II im m e 1 r e i c h ---- (Jaragenbau am Sen nherg : Sehuhinachermeister Franz F 1 c i 13 n e r - Geschiäf0unabau und Lau einer Kleingarage in der Fioriani- gasse ; Garagenbau der Tiixiunterneh- mung HFOa A u c r. Bahnhofstralle, und G-aregenbau der 11 1.) Burgi II e i m, Griesgasse. Wohnungsumbauten : Georg -W es s e- 1 y, Wien, Dachkampferausbau am Sonn- berg ; Schneidermeist'r Johann lii a i e r -- Wohnungsausbau in der Kanalgasse Sebastian 0 h e r in o s e r, Maurachbau- er, 1- ,a T n a des Nebengebiludes für Ga- rage und Wohnzwecke und Tischler- meister Jakob H -,11) e r Aufstockung des Hauses am Ilornwcg. Weiters befinden sich im Bau: Ein \\T o hifl hlaus des Gen darmeriebeamten Ernst E g g e r in der Aechihaehstraf3e; ein Wohnhaus des Lehrers Viktor K r o- n e s am Steuerber ein Wohnhaus der Fimtheater Kitzbühel 23.-25. Oktober: Hokuspokus X.: Einmal nur leuchtet die Liebe Oktober: Hochzeit im Heu u. 29.: Die Söhne der 3 Musketiere 30. Oktober: Streng geheim Fmtheater 61 Johann 1 T. 23. u. 24. Okt.: Das Herz einer Mutter 25. und 26. Oktober: Ich hab inich so an Dich gewöhnt 27.u. 28. Okt.: Sündige Liebe Nur 29. Okt.: Banditen ohne Maske Die leibhaftige Unschuld Angestellten Käthe Schwarz am Schattberg; ein Wohnhaus des Verkäu- fers Vinzenz 5 e n o n e r auf dem Sport- feld ; ein Wohnhaus dci- Wienerin Maria Haekhiofer auf dem Reisehfeld; ein Wohnhaus der Geschwister P i c h 1 e r, Wanderbauernhof, in der St. J ohanner Straße: ein Wohnhaus des Tischlers Amidrä P o 11 a k am Sehattierg und ein Wohnhaus des Bezirksfürsorgeverhan- des Kitzbühel auf eiern Tiefenbrunner- feld an der Sehw:arzsceti- mf3c. i1llje1er 2okniufjr-hIteit - Den ärztlichen Sonntags- d i e n s t versieht in Kitzbühel am Sonn- '25. Oktober 1953 Dr.- Gottfried! P la h 1. Franz Reisehst-rafhe 13, TeL416. - Geboren wurde: eine Moni- ka dem Rentner Stefan Gandler und der Frau Barbara geb. Mitterer, Ober- stegen 197. - Getraut wurden: der Zim- mermann Ernst W i e s e r mit derHaus- frau Theresia B i n d e r geb. Obe-mo- 5cr. iecllung 1 0 ; der Landarijeitec .To- sef 5 t e i ri e r, Schniec1ern 772 mit der Da.uerntoehter Margarete 0 r t n e r. Ha- moos Nr. 5; der Oberverwalter Josef Lackner aus Schwarzach mit. der Ma- ria Holzei- aus Salzburg. -- Volkshochschule Kitz- bühel. itz- 1)ühe1. 1. Vortragsahend am Donners- tag, 5. November, in der Volksschule, Parterre, Zimmer Nr. 2. Staatsarchiva-r Dr. Echo ard W i d m o s e r spricht über das Thema „Aus Kitzbühels zwiehichten Tagen (Reformationszeit -- Wiedrtäu- fci-lum)". Auch Liehtbilder r - Beim Fundamt Kitzbühel wurden folgende Gegenstände abgege- ben: 1 rotes Kinderpafscherl, 1 Geld- börse mit Inhalt, 1 Wollschal. Weiters gibt das Fundamt bekannt, daß die im Dezember 1952 abgegebene Geldtasche (mit Geldbetrag) noch immer nicht be- hoben wurde. - Die Silbermedaille clesATO Salzburg erhielten beim Ga isbergiennen uni Sonntag, 4. Oktober Förster Josef 13 r u n n e r, Kitzbühel, auf Purh 250 TE und Walter P 1 e t z e r, Jochberg, auf BMW. - elb 1[jitfcnrtiou beis 5,anbek3 In einer kürzlich von der Reichs- orga veranstalteten Versammlung for- cierte Vizepräsident Koppitseh die von der Regierung versprochenen Steuerre- formen. Er verwies ferner darauf, daß durch eine umfassende Werbung des Kaufwille der Bevölkerung angeregt werden solle, um dsnsit einen- die ganze Wirtschaft, befruchtenden Mehruinsatz an Verbrauchsgütern herbeithihreim zu können. Zur Steuerung der drückenden, Kapitahsnot in) Handel müsse dieser in die Zuteilung verbilligter Kredite mit einbezogen werden, Die Reichsorga ha- Im dabei die Gründung einer Selbst- h ilfeaktion v arg-eschen, welche eiiieKre (hitbülgschaft, betriebswirtschaftliche betreuung und die KonsumfinanzEerung umfassen soll. Die Vorbereitungsarbei- ten hiefür sind bereits abgeschlossen, wobei die finanzielle Basis als gesichei- t angesehen werden kann. 23cirtuadjrittJ1eIi 5t. Zonnn - Kleinkaliberk.onkui- renz. Die Schützengi]de St. Johann veranstal- tet am Sonntag, 25. Oktober mit- der französischen Garnison eine KK-Kon- kurrenz mit 15 Mann und ladet alle Schützen zur Teilnahme ein. Beginn 13 Uhr. Die Schützen werden ersucht, ih- rer Wahlpflicht schon am Vormittag nachzukommen. - B e r i c ii t i g u n g. BeimAuslösch- schießen am Sonntag, 11.. Oktober kam der Kit zbüheler Postenkominanciant Jo- sef Nu g i 11 e r in der 5er-Serie mit 45 Kreisen auf den 3. und in der 15er- Meisterkarte mit 130 Kreisen auf den 7. Platz. g,o4jfi1 en. -- Heimkehrer-Empfang.Der, 15. Oktober war für ganz llochfilzert ein Festtag, da an diesem Tag dci Ederbauernsohn Georg -W ö r g ö t t e r nach Sjähi-iger russischer 0 efangen- schaft und 10jähriger Abwesenheit heimkam. Alles, was zur Verschöne- rung der Feier dienen konnte, wurde von der Gemeinde aufgeboten. Als der Zug einfuhr, begann ein Händewinken und Tücherschwenken, das von den il-eimkehrern im Zug lebhaft erwidert wurde. Bürgermeister Koch begrüßte den Heimkehrer mit einer Ansprache, hierauf wurde von einem Mädchen, das ein Gedicht vortrag, ein Körbchen mit Ihtuinen und Früchten überreicht. Unter den Klängen der Musik ging es damm den) Dorfe zu. Auch von auswärts wa- ren Bekannte des Heimkehrers gekom- men, und jeder wollte dein alten Freund die Hände drücken und mit, ihm reden. Ganz besonders rührend war die Fiemm- dc der Eltern, die nun wieder eine kiäf tige Stütze haben und den Sohn in ein schönes. neugebautes Haus führen konimteii. A. W. - Am Sonntag, 18. Oktober wurde von den Heimkehrei-n in der Nähe des Dorfes ein Kreuz aufgestellt, wobei eine kleine I-Ieldengedenkfeier stattfand. - Goldene Hochzeit-. In Hochs-
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen