Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
b. b. enmtnq, 13. Zuni 1953 rei 30 ofcfeu, 15.- 4. trtmer 24 --- ---------- -- a., 13. 21uton b. 14. 2.lntonki Tto., 15.23iu 'i., iÖ. enno J111., 17. 2.Itolf )o., 18. lifabettj r,, 19., emma, uliana . 5cf)%I3eierTtufi1berein folciniangen befucf)t 1t3bü cl 1. lat3fonert am 20, Suni Am Samstag. 90. Juni. wird der }-iauptpla.tz wiederum ein Tummelplatz musikfreudiger Besucher sein. Di:'smal ist es der Schweizer Musikverein aus Wangen, der, wie bereits berichtet, dci' Stadtmusik einen Besuch abstattet und an diesem Page am Hauptplatz ein Kon- zert gibt. Programm des 20. Juni 14 Uhr Ankunft am Bahnhof; 15 Uhr offizieller Empfang am Haupt- platz durch Stadtgemeinde und Verkehrsverein; 17 Wir Glockenspiel Schweizer Lieder durch Prof. Maria Hofer; 20.30 Uhr Platzkonzert der Wangener Musik mit Soloeinlagen der Jod- onöerfcEjnu alter nIufifinTtrumente im eeimatmufeum Ritibübel In der Zeit vom 18. Juni bis 10. September 1953 wird im Kitzbüheler Heimatmuseum eine „Sonderschau al- ter Musikinstrumente" zu sehen sein. Man sollte meinen, daß alte Musik- instrumente weitab vom Getriebe des Alltags ein stilles, für viele unbekann- tes Sonderleben flihren und nur hie und da im Zeichen eines historischen Festes oder eines Konzetes in das Blick- bzw. Hörfeld treten. Daß dem nicht so ist, daß man sich heute auch im Allt.agsleben mit einigen sorgsam gehüteten Instrumenten befaßt, ja, diese Instrumente sogar „spielt", sei nur ein Beweis dafür, daß unsere volkstümlichen Instrumente nicht nur Musealwert haben, sondern etwas Le- bendiges sind. zaei groe :MnorcEjeter Öe fluifberein 6tuttgart-ünfter in 5ogorten Der Musikverein Stuttgart-Münster stattet mit seinem großen Blasorchester vom 13-16. Juni Hopfgarten einen Gegenbesuch ab. Aus diesem Anlaß findet am Sonntag, 14. Juni um 15 Uhr lerin Ida Scliniyder 110(1 des Alp- h:oinbläsers Albert Baniert; 22 Uhr Schweizer Abend m C r)asin'o G. Reiseh; hier spielt auch die be- rüI inte Schweizer [hindlerkapel- le Meier 'Heiri sowie die Haus- kapelle des Casinos. Ee."m Platzkonzert wird eine Eintritts- gebihr von 2 Schilling und im asino von 8 Schilling eingehoben. Am Haupt- platz Bier- und Würstibuden sowie Kon- fettschlacbnen. Ee schlechtem Wetter beginnt das Programm um 21 Uhr im Casino Gui- do Reisch. Am Sonntag fahren die Schweizer mit der Stadtmusik auf den Hahnenkamm. auf dem ciiulliausplatz in .Hopfgart.en. ein großer Schwäbischer Bunter Nach- mit:.ag lineer dem Motto „Allerhand aus Schwabenlarid" statt. Das grelle Blasorchester des Musik-. vereines Stuttgart-Münster zählt zu ei- nem der besten und bekinntesten Blas- orchester Westdeutschlands, so daß der, Besuch d:eses hervorragenden Blasor- chesters Für die vielen Freunde der Blasmusik zu einem seltenen Erlebnis werden dürfte. fictub Ai#bÜbel getuitint Mannfcbaftepreiö bon 21i33a Torlauf: 1. Helga Siebeier. 2. Resi Sailee (mit Strafpunkten). Herren: Christl Pravda 7., Peppi Sal venimoser 7., und Toni Sauer 9. Schwimmen: Helga Sieberer 2., Rosig Saier 3. Herren: ChristI Pravda 3., Peppi SaU ver.inoser 5.1 Toni SalIer 7. Kombinnitionswertun g: Helga Siebe- rer :.‚ Rosl Sauer 2. Herren: Christi Pravda 3., Peppi Sal- verimnoser 5., Tüni Sailer 7.; Mann- schaftspreis: Ski Club Kitzbühel! Christi Pravda fuhr Bestzeit im Tor- lauf, erhielt jedoch Strafseku ndnn auf- diktiert und fiel dadurch auf den 7.Platz zurück. Anclerl Molterer wunde disquali- fiziert. Zum Glccknenren neu hat der Ski Club Kitzbühel Rosi Sauer, Rini Schwarzen- iacher, Christi Pravda und Anden Mol- erer gemeldet. 36jütereincfjreibungen V o 1 k s s c ii u 1 Am Samstag, 20. Juni 1953, finden :n den Zeit von 8 bis 12 Uhr vormit- ags im Erdgeschoß die Umschreibungen für die ersten Klassen statt. Zur Einschreibung müssen alle Kin- :1er gebracht werden, welche bis zum 31. August 1953 das 6 Lebensjahr voll- endet haben. Kinder, die in der Zeit vom 1. September bis 31. Dezember das 6. Lebensjahr vollenden, können auf Ansuchen zur vorzeitigen Aufnah- me zugelassen werden, wenn die geisti- ge und körperliche Reife gegeben und in den Klassen genügend Platz vorhan- den ist. Kinder, welche trotz des Alters die geistige oder körperliche Reife für einem Schulbesuch n i e h t erreicht haben, kön- nen vom Gesundheitsamt zurück gestellt werden. Bei der Einschre:bung ist das amtsärztliche Zeugnis vorzulegen. Kinder, welche im abgelaufenen Schuljahr zurückgestellt worden sind, müssen ebenfalls zur Einschreibung er- scheinen. Für Kinder, welche n i c h t in Kitz- bühel geboren sind, ist bei der Ein- schreibung der Geburts- und Taufschein vorzulegen. H a u p t s c h u 1 e: Am Samstag, 20. Juni 1953 finden in der Zeit von 9 bis 12 LThe' vornilt- tags die Einschreibungen in die ersten Hauptschulklassen statt. An diesem! Ta- ge werden nur Kinder des Gemeinde- gebietes Kitzbühel aufgenommen. Am Dienstag, 30. ',Tuni 1953 finden die Einschreibungen in die ersten Klas- sen für die Schüler von Jochberg, Au- rach, Reith und ev. für Kirchberg statt. Die Schüler genannten Gemeinden wer- den von ihren Schulleitungen noch ei- gens verständigt.
Page 2 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen