Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
Reite 2 Kitzbüheler Anzeiter yyfqn' 0 itivdnneil. ics ent.zient sicii omit auch gänzlich meiner Beurteilung, ob diese Hütte schäbig ist oder nicht, und 01) der in der Versoi.nni1ing genanmite Preis von 10.400 Schilling überhöht i4t 0(1er nicht. Der Interpelluit wolle sich daher mit seiner Beschwerde an die A(lrese ‚jener Firma wendcn, welche lmr di- rekten Auftrag des Ski Cluhis diese Hütte errichtet und (1cm! Prejs berorli- iet hat. Es ist bedauerlich, doti ein einflud- meicJir Sportsniann in öffentlicher Ver- sammlung den an \vesendemi (ünieinde- \rertr.eterii Srhni öl] um Igel e it,g:g e n - schlendert ohne über die Uri.indligen seiner A tiScliuldigunm,en auch nur an- nähernd informiert- zu sein. Noch be- dauerlicher aber ist es, (laß eine be- trächtliche Anzahl der Versamnmnlungs- teilnehmer sich veipfhiclitet fühlte, die- ser ordinären Rede Beifall zu spenden. Das war kein Ruhniesbiott im Ehren- buch des Kitzbülieier Ski Clubs. Dr. Carriihjo Btischinan Bürge i' in eist er 11E'Itfe1er oftotniitfrIiten Dcii ärztlichen Sonutis d i e n s t versieht in Kitzhühcl am Sonn- tag, 10. Mai 1953 Dr. Hans Kaase- r, e r, Hinterst;iilt lii. Tel. 465. - Geboren wurden: eine Fr ii n- z i s k a Anna denn Landwirt Wolfgnig Burgital1er und der Frau Franziska geb. Lechner. St. Ulrich. a. P.; ein M i e 11;, e der Hausangestellten Maria Brugger, Ritzhiihel 0 e t r a n t w u r d ml: dci Kaft- fahrer Josef R i e dl s p er g e i aus Lee- gang mit der lidtelangosteilten Hild Maria 8 e i d ii e r aus Kitibüliel. Ciestorhen sind: am 1. Mai (He Hausfrau Carohine 8 tu y r im Alter von 43 fahren; am 3. Mii (hie ( e- schäftsfrau Agnes K r e ni p 1 im Alt er VOfl 50 Jahren. Das 4Ojähiige iioehizeits- u Ii i 1 ä u in feierten ani Samstag, 2Mai der Finanzbeamte i. R. Julius Wo o m :t mit seiner Gattin Maria geb. Tleigemi- hauser. Dem Jubelpaar, das sich gro- ßer Wertschätzung erfreut, die besten Glückwünsche. Thoma war durch 32 Jahre beim 'Finanzamt Kitzbühei Wir. Filmtheater Ktzbüh& 8-10. Mai: Schwarze Trommeln 11. u. 12. Mai: rfrili1i1hihi1Jo . dn 13. u. 14. : Der Wilderer vom Oberland 15-17. Mai: Haus des Lebens - Fmtheaier St. Johann 1 T. 9. und 10. Mai: Der Kletteinia xc 11. und 12. Mai: Der gelb Kreis 13. und 14. Mai: Charoliene. Cherie 15. und 16. Mai: Grofistadtgehuininis Für den F e s t :m b e n d anläßlich des M u t t e r t n g e 5, der, wie bereits berichtet, im Somintog. 10. ini Kai- pingsaal. 8 ITlir abends. s ittlindet, und an dem Regierumigsr,tf St imnvendr aus Salzburg sl)rechin wird, hat u. ii. auch ein Teil uliseriji Steltimmsik und der Koling-Miinnerhior. die Mitwirkung zu- gesagt. T)je 1< inderspielgiuppe will (hlircIl iii mc hluldigung an dieMütter und durch die 1)t mbi tung des sinnigen Märchenspieles in drei Aufzügen : bezahl 111(1 (las 0 aißliiri hein" Freude bringen. Per Besuch Ranii jedenfalls bestens empfoliln werden. Alle Mütter, Väter und Erzieher sind Ircundliehist eingeladen. Regiebeitimg : 1- . S. - Kriegsopfer Achtung! Die neuen Mitghied.iiüchier sud eiigelangt und werden 'in der Kamerad(hafts- kanzlei umgetauscht. Fni nicht einen großen Andrang zu haben, werden die neuen Mitgliedsbücher nach dem Alpha- bet ausgegeben. Also Mi Ltvoch, 1 3Mai (Donnerstag ist Feiertag) für die Buch- staben A-0, Donnerstag, 21. Mai für die Buchstaben H-P, Domineistmg, 28. Mai für die Buchstaben R -Z. Die, Ka- mneradschaftsleitnng bittet die Mitglie- der, diese Zeiten einzuhalten, um uns nicht unnötige Arbeit zu machen. Wir bitten auch zwecks Kontrolle dor Be- inessungszailen den letzten schnitt mitzubringen. nritzubringen. Die., Kameradscheftsieitung. - D a s R o t e EI r e u z hat im 1onat April in 65 Ausfahrten 18 Männer. 42 Frauen und 2 Kinder der ärztlichen Hilfe zugetührt. In 15 Fällen wurde erste Hilfe geleistet. er ntüner-ofnI Es ist wohl ninzu- - . nehmen, (laß ini. vcr- angenen Wintm' wie- der einige Skituuristeu ihre Bergfittu teii auf - gezeichnet hoben, Uni ihre Bewerbung uni den MacG legol Wjn- deipieis für Skitouristik anmelden zu können. Es wird allen, gleicl. 01) Mit- glied des Alpenvereines oder nicht, in Erinnerung gebracht, daß Touren im Zeitraum vom 15. Dezember hie 30. A- pril in Betracht kommen, und laß die Anmeldefrist am 10. Mai abläuft, aber wegen dies Son utags uni einen Tag verlängert wird. Anmneldmgemi nimmt (liC Alpenvereinssektion Kitzbüliel emmt- gegen, wo auch die Vorschriften für die Demichte eingesehen werden können. Iorianifeier - eueruerautübunq Am Sonntag, 3. Mai, hciichtm (hie freiwillige Feuerwehr Cler Stadt Kitz- bühel zu Ehren ihres Schutzpationes ‚‚St. Florian" geschlossen und vollziihi- lig ein feierliches Hochamt in clei, Pfarr- kirche. Die Männer der Feuerwehr wur- den von ([er Stadtmusik, Bürgernieisi Dr. C. v. Buschimnan und dein Bezirks- feuerw-elir-Komm [rban Zimumerimninmi begleitet. Dem' Ausni arsch aus der Pfarr- kirche. erfolgte ebenfalls unter Vorai- tritt der Stadtrnusik, 1 A.111 Nachinittag uin 13 1I'Iir wurde 'hie vom Bürgermeister angeol duete Haupt- übung dui'rhgeführt. Als Brandohjekt wurde die ilanshmmiühje mit Lagerplatz bestimmt. Die Töbung zeigte -- vor al- 1cm bei den Kraftwagenzügen - einen zufriedenstellemiden Ausbildungsstond. Nach (hei' Übungsbesprechung über- gab der neue Kommandant Peter Wie- ser seinem Vorg:inger und jetzigem] Eh- renkomman(1anten Hans Hechenberger in) Gasthof .‚Stm'alhliofei"' das Ehren- dipioni. start 3ur rüE)jabrmeifterfcQff im Zenni6. Noch liegt Schnee auf lii (öipfelmi unserer Berge und schon kann man emsigen Betrieb auf den Plätzen des weißen Sports beobachten. Da wird trai- niert und selbst auch schon ‚.gefordert', daß es eine Fremde ist. Dieser schöne Sport komnit nicht mmii' den erholung- suchenden Fremden zugute. sondern ist auch in einheimischen Kreisen stark verankert, Der Temimnsclub Kitzbühiel hat sich daher entschlossen, heuer erstmals im Rahmen einer Frühjahrs-C1ul)rnei- sterscliaft den Titel eines Stadtmeist5rs zu vergeben. Der ursprünglich für dcii 9. Mai an- gesetzt gewesene Beginn der Stadtmei- sterschaften wird auf Donnerstag, 14. (Christi J-iimnielfihu't) verschoben, Neu- ii umi gen werden noch »is einschließlich Sonntag. 10. Mai entgegengenommen. Di,ei Meisterschaftsspiele lassen nrmnrlimm erbitterten -Kampf erwarten und ‚‚alte Rivalen" werden gut daran tun auf dc Hut zu sein um nicht von sitemi dl' Nachwuchses einen „lachenden Dritten" akzeptieren zu müssen. Dies zu selten und sieh von der Spiel- stiim'ke unserer Klubmnitghicdei' zu übe'- zeugen lädt daher die Sektion Tennis, dc Kitzbühieler Eishockeyklubs alle Bit zbühieler auf das herzlichste ein! Ein- tritt frei! Lediglich für die Preisver- teilung ersucht dem' Klub* wo immer ei' iii den nächsten Tagen vorstellig wird, (hie Türen offen zu halten und 'mit einem kleinen Preis - die Verbundenheit zur großen Tenmiisfani ihie zum. Ausdruck zu bringen. F. E. £ieberabenb bed qemifchten ishoreel cr StatItmurif Der Licdm'ibemoh, (her unter' der nun e(hioml bewiihim't 'mi leitumig des Chormei- sters Sepp 0 asteigei' eine Reihe schöner (Ihorwci'ke brachte, darf als durchwegs gelumigsms bezeichnet werden, Der Chor hat seit seinem letzten Auftreten einen bedeutenden Fortschritt gemacht. Durch die Neuaufnahmen mehrerer jungem' Sänger mit weichen wohlklingenden Stimumemi ist das Gleichgewicht zwischen Frauen- und Männerstimmen wohltuend erreicht worden; dies kamm hesoimdem'5
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen