Archiv Viewer

Ausgabe im Vollbild öffnen
Zurück zur Übersicht
Seite 2 Kitzbühelei' Anzeiger Samstag, 8. März 1952 SnternationnIc fihobrennen in itbüheL teil einstimmig dessen Gründung be- - g'ilrpn und Ii' XÄTh! de \/rdiiim' Der Ski-Club Kitzbühel führt im Ver- ein mit deni bayerischen Skibnbvcrband München am Sonntag. 9. Järz, aufdeum Ganslernslalomnhang das ( .r s t e in ustericich stattiindende 5 k i b () b t e i - I. e ii für Damen uiai Fleii ei! in a1 cii liiassen durch. Start [1 Uhr. Am Abend -0. 30 Uhr W itE auf (1Cr j)" -.-1 Nachtpiste (las WO.dteIsteNfthtski'mi)- rennen gefahren, zu dem ebenfalls wie am Nachmittage Fairei aus Frank- reich, aus der Schweiz, aus Italien, Jeutsciilancl und Österreich atarmen werden. Die Preisverteiluimg für diese neiden Konkurrenzen ist uni 2 Uhr im basino Guido Reiseli. Alle Kit.zbüheler. denn dem Skibob noch unbekannt ist, können die .‚ Ruf- steiner Type" in dci ‚.5 l 0 F t A 1 m' des Willi Kruetsciiiiigg besichtigen. l)ie- se Kombi mation von Ski anti IFahirra( 1 kann auf jedem abschüssigen Gelände gefahren werden ; es ist keine Bobbaiui im otwendig und bei dem letzte mi Rennen in Kiefeisieldeu wo den mit diesem (de- Slb#e1er £ofto!rnutjritItcn Den ärztlichen Sonntags- cl s t versieht in Kitzbühel atn Sonn- lag, 9. März, Dr. Editha .E i n 5 i e (11, ii interstadt 11, Tel. 386. Wohnung Nordiandhütte, Tel. 488. - Gästefrequenz. Am i)oii- nerstag, 6. März, befanden sich in Kitz- bühel 1844 Gäste (Vorwoche: 1962). - Höchststand im Monat Februar: 2040. -. Geboren wurde eine kleIe- mi e Maria dein Maurer .Josef' Kiol und seiner Frau Elisabeth, geb. Fersterer. Getraut wurden: der Krimimi- nal-Rayonsinsp. Gust. Jos. E t z e lt mit der Verkäuferin Maria Friederike il q - r i n c e k, beide aus Wien. Gestorben sind: amtl 2ö. Fe- bruar (an seinem arnenstage) der in Kitzbühel zur geistlichen 1-Elfe wnileii- de päpstliche Ehrenkämmerer Regie.. rungsrat Stacltpfarrer Msgr. Matthias E ß 1 aus Kuchl im Alter von 67 Jah- ren; am 27. Februar die Rentnerin Mi.- na S ei w a 1 d, geb. Pointner, Pfara.0 2 im Alter von 87 Jahren. Das kath. Bildungswek Kitzbühel veranstaltet am Freitag. H. Filmtheater Kitzbüh& 7.--9. März: „Torreani" 10. u. 11.: „Der Richter voll Kolorado" 12. u. 13.: „Der Unheimliche" 14.-16.: ‚.Zwei in einem Auto-- Filmtheater uto" Filmtheator St. Johann LT. 7.----9. März: „A.lni an der Grenze" 10. u. 11.: „Die toten Augen v. London" 12. u. 13.: „Venus macht Seitensprünge" 14. u. 15. : „D. Mann vom Eifelturm" rät, Geschivindigkcien bis zu 94 Sttil(- denkilometern ('ileiehl. Der Skibob kann vom. allem auf iPistr ii, aber auch im Tiefschnee efahj mi w;den. iniTiel- schnee verbleibt dr dibob - - hei schneller Fahrt. illuil ich nie dem \Vas- setski --- an der Obertläche und hißt nur eine leichte Spur. Bei der Konktureiiz an Sonntag :tni dent El anslei.nhang stud vom Skibob TO - 1. e, zu duieii falnen. Die !)a\eriseheil Reinil ii brei' haben ci i F( finte Amizrmhl Skibobs iuitgebiaclil (nil stellen iliese (feil 11r j1 Interessenten att P100 ilimliCt Cml gerne zur Verfügung. Inwieweit der Skiboh ui (Ice Lage ist, den klassischen Ski zu vedängen, mdli wohl der Zukunft überlassen bleiben Hlocligebirgstouren können vorläufig na- türlieh noch flucht eimpfohlen werden. Das Interesse am Skiboh ist jedoch sehr groß. Liii Beweis dafür sind die zahlreichen Nennungen für dii sonn- tägige Veranstaltung, denn auch Bonn und Mein l( haben selirum genannt. März, 20 Uhr, im Vereinsltaus einen Vortna.gsabend : ‚‚Die I-{eidenmission''. von Prof. Dr. Heinz 1-1 u b e r. Innsbruck mit. Lichtbildern. D e r S c h a c lt ii 1 U b Kitzbühel hält am Freitag, 14.Mitrz, 8 Uhr abends, im Gasthof ‚Si1bei'ne Ga.nis" seine G ei- neralversamniluflg ab. Alle Mit- glieder werden gebeten, vollzählig und pünktlich zu erscheinen. G- e b u r t s t a g s s t ä 11 (1 ehe n. De Stadtmusik brachte AltbürgermeisterEh- renbürger Franz S t. i t z am Mittwoch. 5. März, anläßlich seines 90. Gebm t.s- tages vor seinem Hause in der Vorder- stadt ein Ständchen. -- Die Kaiserjigerkamerad- s c ii a f t Kitzbühel beteiligte sich am Sonntag, 2. März an einem Gedächtnis- gottesdienst in der Kathninenkirche für ihre gefallenen Kameraden. Nach dein Gottesdienst fand im Gasthof Ha.riscli die Jahreshauptversammlung statt, bei der der alte Vorstand mit Obmann Josef Tschurt.schenthaler wiedergeivdlilt wur- de. Neugewählt wurden zuin 1-1 a mi p t- niann Hans Re c h e n b e r g e r seil. und zu Beiräten Konrad V o g 1 und Sepp K r i rn b a c h e 1'. Es wurde bei der Ver- sammlung beschlossen, dem Verbund der „ehemaligen Kaiseijifger in Inns- bruck" beizutreten. 3fiHub-Jod berq qeqrünöet Am Samstag. 1. März, versaciielten sich alle Sportfreunde, und -Gönner jiii Gasthof „Bochfilzer", um über diGrJn- dung eines „Skiklub Jochberg-" zu be- raten. Josef Oberhausen. vom Al pmu1inF. als alter Alpinist, sprach die den Worte, Worte, und lobte die Absieht de Komitees, für den Skisport einen Vei'- ein zo gründen. ach Vorlesung der Satzungen wurde von den Vcrsanianel- durchgeführt.. Gewählt wurden: zum Ob- wann Angestellten Artur L a. r c ii e r. Stellvertreter Monteur •Josef 8 e ii a f - f 0 r, Schriftführer Kaufmann und (dc- (d e- neindcrat Amis N in di, Kassier Paul 1 n s a in. Jugend- ei art ng. steliter Ernst K r im b ach e 1', Slol'tv:Ä1't Maurer Hubert (1- an s t e i', Steiiveii r. Elektriker Alois 8 a iii o ii i, Trainer Ii'tichter Sepp Tourenfühi'er Tapezieren Simon A i g n e i' und (Jeriitewai't i-Iolza.nbeite' Sepp T um x e r. Dem' Mit.ghiedei'stand er- reichte am Gründungstage die Zahl 41. Obmann Laicher sprach zu den Vem- smm'elten über den Sinn und Zweck eines Skiklubs, riet zu einem' engen Zu- samnmnarbeit mit der Lehrerschaft zur Heranbi ftluug einer gesunden und sport- liehen Generation und aipellierte an die Mitglieder und besonders an den Vorstand, ihre Aufgaben mit Einst und Liebe in A.migriff zu nehmen. Am 16. März 11)52 soll als erste Vei'anst:iltumng von dci ‚‚Wtmiz'' ein Abfahrt.sla.uf für alle Altersklassen durchgeführt wer- den. dem am Nachmittag von dci' Ötz übers Jodl[eld ein Tonlauf folgt. Es wird eine lege Teilnahme erwartet. Die Preisverteilung findet abends um 8 TJ'li i' beim ‚.i-loclifilzer'' statt - anschließend Th eatei'voistell ung. ofherjarnm[uuq ler 23ofJnbQu- örerunqqcnofjnfdjaft mt3büfel Aiti Samsiag der vergangenen 'Woche fand die diesjährige Vollversammlung der \Vohnbaei - Förderunig!s - Genossen- schaft. Kitzbühel statt. Der Obmann, Oberlein 'ei' Karl (Miii- mann, konnte neben den zahlreich er- schienenen Mitgliedern den Herrn Bär- gernieistei' der Stadt Kitzbühel, mnllo v. Buschman, als Vemtreter eIer Haup tgenossenschait des Siedlerbundes in Innsbruck dienen Obiii.-Stellv. jOI]j Ka.hlbaehei' und den skinicligenu Vertre- ter in Dai'lehensfragen eier Genossei- schaff in W i e ii, Herrn Dr. Treffer. besonders begrüßen. in seinem. Bericht, stellte dar Obmuni fest, daß die Genossenschaft ein schö- nes Stück Arbeit geleistet hat: 11 lIdo- sei' sind bereits bezogen, 13 im Rohbaei fertig. 12 erreichten die Kellergieiciie mich nur vier Siedler konnten mit ihrem Patt noch nicht, beginnen. Durch diese Leistungen hat die Genossenschaft einen Stand eri'eielit. den' von allen Seiten anerkannt. werden muß. Der gegenwäm'- tige: -Mitgliederstand beläuft sich auf lii Siedlei'. Im Geschäftsbericht wurde dar- getan. daß die Genossenschaft absolut aktiv ist. in ilnein Besitz befinden sieh alle notwendigen Baumaschinen uimd Werkzeuge. die allen Siedlern zugute kommen. Dem anwesenden Herrn Bürgermei- ster Wl1i'die diel' Dank für die 1-Elfe 3m' Gemeinde ausges rochen. insbesondere
< Page 1 | Page 3 >
 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen